Rechtsstreit in Österreich: Maklerverband und Online-Portal schließen Vergleich | AssCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Rechtsstreit in Österreich: Maklerverband und Online-Portal schließen Vergleich
06. Dezember 2017

Rechtsstreit in Österreich: Maklerverband und Online-Portal schließen Vergleich

Versicherungsmakler gegen Online-Portal: Einen Rechtsstreit ähnlich dem des BVK gegen Check24 hat es nun auch in Österreich gegeben – allerdings mit rascherem Ende. Der Fachverband der Versicherungsmakler klagte gegen „durchblicker.at“ unter anderem wegen Nichteinhalten der gesetzlichen Beratungspflicht.


In Österreich hat der Fachverband der Versicherungsmakler im Mai dieses Jahres eine Klage gegen das Online-Portal „durchblicker.at“ eingereicht. Damit hat er, ähnlich wie der BVK gegen Check24 in Deutschland (AssCompact berichtete), die gesetzliche Beratungs- und Dokumentationspflicht von Online-Portalen, die wie Makler agieren, angemahnt.

Im Gegensatz zum Rechtsstreit BVK gegen Check 24, wurde der Rechtsstreit in Österreich schnell geschlichtet und sich auf einen Vergleich geeinigt. Und mehr noch: Künftig möchten der Fachverband und das Online-Portal gemeinsam Standards für die Vermittlung von Versicherungsverträgen im Internet definieren.

Fachverband lobt schnelle Umsetzung von Änderungen

Christoph Berghammer, Obmann des Fachverbands der Versicherungsmakler lobt die schnelle und gute Umsetzung von Änderungen in den Bereichen Statusklarheit und Beratungsdokumentation durch das Online-Portal: „Aus Sicht des Fachverbands wurden damit zentrale Klageinhalte aus der Welt geschafft und unsere Forderungen nach fairem Wettbewerb und Transparenz für den Konsumenten erfüllt.“ Reinhold Baudisch, Geschäftsführer von durchblicker.at betont: „Die Versicherungswelt steht vor großen Veränderungen. Dass das manchmal zu Dissonanzen führen kann, ist klar. Unsere Gespräche haben aber gezeigt, dass beide Seiten ein gedeihliches Miteinander anstreben. Deshalb werden wir gemeinsam einen Anforderungskatalog definieren, der einen fairen Wettbewerb zwischen bestehenden und neuen Vertriebsformen sicherstellt.“

Herausforderungen der Digitalisierung gemeinsam begegnen

Auch in Österreich bedeutet die fortschreitende Digitalisierung sowie die Umsetzung der Europäischen Versicherungsvertriebsrichtlinie (IDD) in österreichisches Recht eine große Umstellung. Die Streitparteien betonen, dass sie damit verbundenen Herausforderungen gemeinsam begegnen wollen: Um fairen Wettbewerb sowie Konsumentenschutz nachhaltig zu sichern, wollen Fachverband und durchblicker.at die Standards für die Vermittlung von Versicherungsverträgen im Internet gemeinsam gestalten und laufend weiterentwickeln. (tos)

Lesen Sie auch:





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Monopolkommission beklagt in einem aktuellen Sondergutachten wettbewerbliche Defizite in GKV und PKV, die die Effizienz der Krankenversicherung mindern und zu unnötigen Kosten für die Versicherten führen. Ein Katalog mit insgesamt 13 Empfehlungen des Expertengremiums soll Abhilfe schaffen, doch der PKV-Verband warnt vor drohender Unsolidarität.