Wüstenrot Immobilien erzielt neuen Vermittlungsrekord | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Wüstenrot Immobilien erzielt neuen Vermittlungsrekord
21. Januar 2019

Wüstenrot Immobilien erzielt neuen Vermittlungsrekord

Die Wüstenrot Immobilien GmbH hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 einen neuen Rekord bei den Vermittlungen erzielt. Vor allem im Kerngeschäft mit Wohnimmobilien ist das Volumen stark gewachsen. Doch auch die Vermittlung von Finanzprodukten legte kräftig zu.


Die Wüstenrot Immobilien GmbH hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 einen neuen Rekord bei den Vermittlungen erzielt. Vor allem im Kerngeschäft mit Wohnimmobilien ist das Volumen stark gewachsen. Doch auch die Vermittlung von Finanzprodukten legte kräftig zu.


Wüstenrot Immobilien erzielt neuen Vermittlungsrekord

Mit 606 Mio. Euro hat Wüstenrot Immobilien (WI) das Volumen der Immobilienvermittlungen im Vergleich zum Vorjahr um ein Fünftel bzw. 100 Mio. Euro gesteigert. Trotz Angebotsknappheit in zahlreichen Marktgebieten sind die Vermittlungen um fast ein Viertel gestiegen. Auch die Zahl der Makler ist gewachsen. Mit 2.200 Immobilienvermittlungen wurde diesbezüglich zudem erstmals die 2.000er-Marke überschritten.

Hohes Plus im Kerngeschäft

Den größten Zuwachs verbuchte das Kerngeschäft der WI, die Vermittlung von Wohnimmobilien im Eigentumssegment, mit einem Plus von 1.532 auf 1.898 Transaktionen zu Preisen von nun 474 statt 409 Mio. Euro. Vermietungen waren mit 302 Mio. Euro sogar leicht rückläufig. Verwertungen sanken bei ohnehin niedrigem Niveau auf ein Volumen von knapp 8 Mio. Euro aus 109 Fällen.

41% mehr Finanzprodukte vermittelt

Mit einem Plus von 41% im Vergleich zum Vorjahr und einer neuen Höchstmarke von 124 Mio. Euro war hat WI auch bei der Vermittlung von Finanzprodukten ein neues Rekordergebnis eingefahren. Die Provisionserlöse sind dabei von 19,2 auf 23,7 Mio. Euro gestiegen. „Die Steigerungen im abgelaufenen Geschäftsjahr sind auf unsere Diversifizierungsstrategie von Vertriebswegen und Kooperationen sowie eine Kräftigung der Zusammenarbeit mit den Außendiensten von Wüstenrot und Württembergische zurückzuführen“, kommentiert Jochen Dörner, Sprecher der Geschäftsführung der WI, die Zahlen. Darüber hinaus habe sich die hohe Beratungsqualität der angebundenen Makler sehr positiv niedergeschlagen. (mh)





AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.