„Anlegern und Finanzberatern Sicherheit und Orientierung geben“ | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

„Anlegern und Finanzberatern Sicherheit und Orientierung geben“
21. April 2020

„Anlegern und Finanzberatern Sicherheit und Orientierung geben“

Für Anleger und Finanzberater ist 2020 extrem herausfordernd. Auch Fondsanbieter sind daher gefordert. DJE will Kunden und Partnern in dieser Zeit Sicherheit und Orientierung durch persönliche Betreuung bieten. Das gilt für die digitale Lösung Solidvest, erläutert Thorsten Schrieber, Mitglied des Vorstands der DJE Kapital AG.

1 / 3


Für Anleger und Finanzberater ist 2020 extrem herausfordernd. Auch Fondsanbieter sind daher gefordert. DJE will Kunden und Partnern in dieser Zeit Sicherheit und Orientierung durch persönliche Betreuung bieten. Das gilt für die digitale Lösung Solidvest, erläutert Thorsten Schrieber, Mitglied des Vorstands der DJE Kapital AG.


„Anlegern und Finanzberatern Sicherheit und Orientierung geben“
Herr Schrieber, Sie verantworten seit gut zwei Jahren den Vertrieb von DJE. Was sind 2020 Ihre Vertriebsschwerpunkte?

Wir möchten Anlegern und Finanzberatern Sicherheit und Orientierung geben – sie von unserer Expertise profitieren lassen und ihnen persönlich begegnen, unter anderem mit unserer bundesweiten Roadshow. Diese werden wir 2020 in Zusammenarbeit mit ACATIS und der Shareholder Value Management AG intensivieren. Unter dem Titel Fondsgipfel 2020 gehen wir in insgesamt 30 Städte und dabei auch ganz gezielt in die Peripherie, zum Beispiel Münster, Konstanz oder Kiel. In Zeiten der Corona-Quarantänen setzen wir unsere Roadshow auf www.fondsgipfel.de als Online-Webinar fort. So decken wir das Informationsbedürfnis unserer Retail- wie Wholesale-Kunden ab, ohne jemanden zu gefährden. Darüber hinaus haben wir einen Corona-Ticker auf unserer Unternehmens-Startseite eingerichtet.

Funktioniert so etwas im Normalfall in der Peripherie?

Eindeutig ja. In der Regel haben wir im Schnitt 50 bis 80 Anmeldungen – und anders als mitunter in den Metropolen kommen auch fast alle, die sich angemeldet haben. Das zeigt, dass es sich lohnt, mit solchen Veranstaltungen auch in Städte jenseits der üblichen Ballungsräume zu gehen. Wir wollen die Vermittler in der Fläche bedienen und ihnen auch vor Ort etwas anbieten, nicht nur in Frankfurt, München oder Hamburg. Wichtig ist, dass man am Ball bleibt, Angebote macht. Selbst wenn eine solche Veranstaltung beim ersten Mal vielleicht nicht so voll ist, muss das noch nichts heißen. Manchmal muss es sich erst herumsprechen. Zudem darf man das Einzugsgebiet der Städte aus der zweiten Reihe nicht unterschätzen. Oft liegen außen herum noch mehrere kleine bis mittlere Städte – mit enormen Potenzialen.

Was sind die Inhalte der Roadshow?

Wir bringen die Bedeutung von professionell gemanagten Geldanlagen in Zeiten niedriger Zinsen anschaulich ins Gespräch, vertiefen und erläutern. Bloße Factsheets kann sich heute jeder im Internet ansehen. Dafür braucht keiner einen Referenten. Wir versuchen unsere Sichtweise auf die Dinge zu vermitteln, die Berater und ihre Kunden beschäftigen – wie die anstehende Regulatorik im Bereich der Nachhaltigkeit. Sie ist ein nicht zu unterschätzendes Thema, das in den nächsten 12 bis 24 Monaten auf uns und die Vermittler zukommt. Hinzu kommen aktuelle Marktthemen wie zum Beispiel zum Coronavirus, zu dem gerade Jan Ehrhardt als ausgewiesener Asienexperte sehr gefragt ist. Solche Themen wollen wir für und mit unseren Vertriebspartnern aufbereiten.


Throsten Schrieber Throsten Schrieber



Ähnliche News

Für Fondsgesellschaften war das erste Quartal 2020 auf den ersten Blick ein guter Start in das Jahr. 24 Mrd. Euro flossen ihnen netto in den ersten drei Monaten zu. Das verdanken sie aber ausschließlich Spezialfonds für professionelle Investoren wie Versicherer. Aus Publikumsfonds zogen sich deutsche Anleger stark zurück. weiterlesen
Janus Henderson Investors gibt seit 2014 vierteljährlich die Dividendenstudie „Janus Henderson Global Dividend Index“ heraus. Zuletzt dominierte darin kontinuierliches Wachstum der weltweiten Dividendenzahlungen. Die aktuelle Ausgabe prognostiziert dagegen ein deutliches Minus. weiterlesen
Der Anteil ist noch relativ klein: Rund 1% der deutschen Privatanleger legen ihr Fondsvermögen automatisiert an. Ein bisschen erstaunt darf man darüber sein, dass die in Geldfragen doch eher konservativen Deutschen hier ihren europäischen Nachbarn voraus sind. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.