ADAC Autoversicherung bietet Kfz-Police nun auch für Nichtmitglieder | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

ADAC Autoversicherung bietet Kfz-Police nun auch für Nichtmitglieder
17. Oktober 2018

ADAC Autoversicherung bietet Kfz-Police nun auch für Nichtmitglieder

Zum anstehenden Wechselgeschäft öffnet sich die ADAC Autoversicherung AG einem weiteren Kundenkreis: Erstmals können auch Nichtmitglieder des Clubs eine Kfz-Police abschließen. Wer sich für die ADAC Autoversicherung entscheidet und bereits seit zehn Jahren ADAC-Mitglied ist, erhält einen Nachlass. 


Zum anstehenden Wechselgeschäft öffnet sich die ADAC Autoversicherung AG einem weiteren Kundenkreis: Erstmals können auch Nichtmitglieder des Clubs eine Kfz-Police abschließen. Wer sich für die ADAC Autoversicherung entscheidet und bereits seit zehn Jahren ADAC-Mitglied ist, erhält einen Nachlass. 


ADAC Autoversicherung bietet Kfz-Police nun auch für Nichtmitglieder

Die ADAC Autoversicherung AG, ein Joint Venture der ADAC Versicherung AG und der Zurich Gruppe, öffnet sich zum bevorstehenden Wechselgeschäft dem Markt. Ab sofort bietet die Versicherungsgesellschaft erstmals auch Nichtmitgliedern des Automobil-Clubs eine Kfz-Police an. ADAC-Mitglieder, die nun zur ADAC Autoversicherung wechseln, bekommen einen Rabatt von 10%, wenn die Mitgliedschaft zehn Jahre oder länger besteht. Kunden, die noch nicht so lange Mitglied sind, erhalten einen Nachlass von 5%. 

ADAC gibt Tipps zum Wechsel

Für wechselwillige Kunden hat die ADAC Autoversicherung auch einige Tipps: Wer seine Kfz-Versicherung zum Stichtag 30.11. wechseln möchte, sollte die Bedingungen der bisherigen und der neuen Versicherung im Detail vergleichen. Denn oftmals ist der günstigere Tarif nicht automatisch eine Alternative zur bestehenden Versicherung, wie der Versicherer unterstreicht. Die Deckungssumme der Police sollte bei 100 Mio. Euro liegen. Der Rabattschutz bewahrt in der Regel bei einem Schaden pro Kalenderjahr vor einer Rückstufung, der Tarifbeitrag steigt nicht. Außerdem sollte die Neupreis- oder Kaufpreisentschädigung in der Vollkasko in Komforttarifen bei Totalschaden bis zu 24 Monate und bei Diebstahl mindestens zwölf Monate gelten. Die Police sollte den Verzicht des Einwandes der groben Fahrlässigkeit beinhalten, darüber hinaus sollten Schäden, die mit einem Mietwagen im Ausland verursacht werden, mitversichert sein.

Von der Voll- in die Teilkasko?

Wie der ADAC betont, lohnt sich der Wechsel von der Voll- in die Teilkasko nicht immer, zumal die Prämienhöhe der Vollkasko vom Schadenfreiheitsrabatt abhängt. In der Teilkasko gibt es diesen Rabatt nicht. Zu berücksichtigen ist außerdem, dass Sonder-Rabatte und -Einstufungen in der Regel nicht auf den neuen Versicherer übergehen. Daher gilt es vorher zu prüfen, ob solche Rabatte vorliegen. Auch die Zahlungsweise gilt es zu beachten: Kunden, die jährlich zahlen, können gegenüber vierteljährlicher oder halbjährlicher Zahlung Geld sparen. Rabatte sind auch bei mehreren Fahrzeugen unter einem Familiendach möglich. (tk)




Ähnliche News

Das Oberlandesgericht Hamm hat den Begriff der „Zerstörung“ in der Kfz-Kaskoversicherung in einem Urteil definiert. Demnach geht es um die Beschädigung eines Fahrzeugs, die über einen wirtschaftlichen Totalschaden hinausgeht. Die Definition ist für die Schadenregulierung relevant. weiterlesen
Check 24 hat sich erneut vor Gericht verantworten müssen. In diesem Fall klagte die HUK Coburg, die nicht damit einverstanden war, wie ihre Kfz-Versicherungen im Preisvergleich des Onlineportals dargestellt wurden. Die Klage hatte Erfolg. weiterlesen
Die uniVersa hat einen neuen Kfz-Tarif im Angebot. Die Versicherung belohnt unfallfreies Fahren mit erweiterten Schadenfreiheitsklassen. Zudem bietet der Tarif eine verbesserte Zweitwagenregelung und einen speziellen Schutz für kreditfinanzierte Fahrzeuge. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.