AssCompact suche
Home
Management & Wissen
AI: Möglichkeiten und Limitation im Digital Insurance Podcast
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

AI: Möglichkeiten und Limitation im Digital Insurance Podcast

Es gibt wieder eine neue Folge des Digital Insurance Podcast. Diesmal spricht Podcaster Jonas Piela mit Prof. Dr. Patrick Glauner. Er ist Professor für künstliche Intelligenz an der Fakultät für Angewandte Informatik der TH Deggendorf und die beiden sprechen über die Möglichkeiten und Limitation von künstlicher Intelligenz für die Versicherungswirtschaft.

Sie sprechen beispielsweise darüber, dass Versicherer zwar bereits in künstliche Intelligenz investieren, dass es aber noch dauern wird, bis dort die ersten, vollumfänglich brauchbaren Produkte entstehen. Dabei ist künstliche Intelligenz nichts Neues. Sogenannte Experten-Systeme, also Systeme, die von Experten erstellt und regelbasiert arbeiten, gibt es schon lange. Auch das andere Feld der künstlichen Intelligenz, das maschinelle Lernen, ist nichts Neues. Hier ist es so, dass die Zunahme der Rechenleistung der letzten Jahre dafür gesorgt hat, dass Computer inzwischen so leistungsstark sind, dass sie die komplexen Berechnungen des maschinellen Lernen zunehmend besser anstellen können.

Die Gesprächspartner sprechen in dem etwa 30 Minuten langem Dialog auch über konkrete Beispiele aus der Versicherungsbranche. So erörtern sie beispielsweise, dass künstliche Intelligenz dann leistungsfähig ist, wenn die Domäne, also das Thema oder das Anwendungsfeld, klar begrenzt und gut verstanden ist. Ein gut verstandenes Thema hilft Experten dabei, die notwendigen Regeln gut zu definieren. Ein eingegrenztes Themenfeld erlaubt es dem maschinellen Lernen aus einem limitierten Satz an Trainingsdaten relevante Erkenntnisse zu ziehen. Trainingsdaten sind Beispieldaten, die dem Computer vermitteln, wie eine “korrekte” Antwort aussehen würde. Der Computer nutzt diese Daten dann, um allgemeingültige Ableitungen zu konstruieren, die Gültigkeit auch für neue Datensätze behalten. Schon mit einem Satz von wenigen zehntausenden Daten lassen sich erste Modelle für eine künstliche Intelligenz entwickeln.

Dennoch schließen Sie die Ausgabe mit dem ihrer Meinung nach größten Missverständnis zur künstlichen Intelligenz: Dass KI nicht sonderlich intelligent ist und bis auf absehbare Zeit nur eine Empfehlung an den menschlichen Bearbeiter geben kann.

Über den Podcast

Seit April 2020 veröffentlicht Jonas Piela regelmäßig Gespräche zur digitalen Transformation mit Vorständen und Managern der Versicherungswirtschaft. Sein Ziel ist, dass seine Zuhörer einem lockeren Gespräch unter Gleichgesinnten lauschen und so Ideen und Anregungen für die eigene Arbeit mitnehmen. Zu finden ist der Podcast unter anderem bei Google, Apple und Spotify sowie unter https://pielaco.com/podcast und https://dkm365.de/.