Aktien und Renten dominieren institutionelle Portfolios | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Aktien und Renten dominieren institutionelle Portfolios
10. Juni 2014

Aktien und Renten dominieren institutionelle Portfolios

Wie verhalten sich Profis in der Kapitalanlage aktuell? Wie setzen sie Publikumsfonds ein? In einer aktuellen Studie hat sich Kommalpha in Zusammenarbeit mit der HANSAINVEST, der Fondsgesellschaft der SIGNAL IDUNA Gruppe, diesen Fragen gestellt. Zunächst musste hierfür jedoch eine andere wichtige Frage beantwortet werden: Welches ist der relevante Markt?


Wie verhalten sich Profis in der Kapitalanlage aktuell? Wie setzen sie Publikumsfonds ein? In einer aktuellen Studie hat sich Kommalpha in Zusammenarbeit mit der HANSAINVEST, der Fondsgesellschaft der SIGNAL IDUNA Gruppe, diesen Fragen gestellt. Zunächst musste hierfür jedoch eine andere wichtige Frage beantwortet werden: Welches ist der relevante Markt?


Aktien und Renten dominieren institutionelle Portfolios

Im Rahmen der aktuellen Studie hat Kommalpha Daten von insgesamt über 2.000 institutionellen Publikumsfonds durch 36 Fondsanbieter erhoben. Mit 56% wurde der Großteil der Fonds als institutionelle Anteilsklasse gemeldet. Während dagegen knapp 40% sowohl institutionellen als auch privaten Kunden angeboten werden, sind 5% der gemeldeten Publikumsfonds als rein institutionell zu bezeichnen. Insgesamt vereinen die in der Studie ermittelten Fonds ein Gesamtfondsvermögen von über 300 Mrd. Euro auf sich. Nach Angaben der Anbieter sind davon mindestens 175 Mrd. Euro institutionellen Investoren zuzurechnen.

Geringes Angebot an Mischfonds

Der Schwerpunkt der Fonds innerhalb der Datenerhebung liegt dabei eindeutig auf den Assetklassen Aktien und Renten. Während 50% der Produkte als Aktienfonds klassifiziert sind, haben Rentenfonds im Vergleich zu vorherigen Erhebungen von Kommalpha deutlich an Bedeutung zulegen können. Die aktuelle Datenerhebung umfasst rund 35% Rentenfonds. Das Angebot an Mischfonds, die nach Statistik des deutschen Fondsverbandes BVI mit rund 150 Mrd. Euro immerhin das drittgrößte Gesamtvolumen vorweisen, ist innerhalb der Erhebung mit 5% dagegen als gering zu bezeichnen.

Fokus auf Risikominimierung

Dies lege den Schluss nahe, dass der Markt an institutionellen Publikumsfonds von klaren und hinsichtlich der Assetklasse eindeutigen Konzepten geprägt ist. Die Allokation nach Assetklasse nehmen institutionelle Investoren überwiegend selbst vor. „Unsere Erfahrungen als investornaher Anbieter zeigen, dass institutionelle Anleger Publikumsfonds besonders zur risikominimierenden Investition einsetzen. Die Ergebnisse der Datenerhebung bestätigen damit unsere Einschätzung und unsere Ausrichtung auf Aktienprodukte mit einem klaren und abgrenzbaren Investmentkonzept“, bestätigt Dirk Zabel, Geschäftsführer der HANSAINVEST, die Studienergebnisse.(mh)




Ähnliche News

Wie legen Versicherungen und Pensionseinrichtungen das Geld ihrer Kunden an? Dieser Frage ist Kommalpha in einer umfassenden Analyse nachgegangen. Demnach hat sich die Kapitalanlage der Versicherer in einigen Punkten massiv gewandelt. Dass es diesbezüglich in Zukunft zu „Störfällen“ kommen könnte, will Kommalpha nicht ausschließen. weiterlesen
Investmentfonds spielen bei der Kapitalanlage deutscher Versicherungen und Pensionseinrichtungen eine zunehmend wichtige Rolle. Insgesamt sind ihre Kapitalanlagen zudem in den vergangenen zehn Jahren um 50% gewachsen. Das ist das Ergebnis einer Analyse von Kommalpha. weiterlesen
Die institutionellen Anleger der Spezialfonds streben bei Immobilien und Aktien gegenüber der aktuellen Aufteilung der Assets eine Verdopplung an. Ihre Investitionen in alternative Investments, wie beispielsweise Infrastrukturinvestitionen, würden sie auf das Zweieinhalbfache ausbauen. Staatsanleihen und Pfandbriefe hingegen fielen bei der Assetallokation deutlich zurück. Dies zeigt eine Umfrage von Kommalpha im Auftrag des BVI. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.