Allianz Private Krankenversicherung bietet neuen Optionstarif | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Allianz Private Krankenversicherung bietet neuen Optionstarif
19. März 2019

Allianz Private Krankenversicherung bietet neuen Optionstarif

Mit OptionFlexiMed startet die Allianz Private Kranken einen neuen Optionstarif, der 20 Jahre lang Wahlfreiheit in der PKV bietet. Der Tarif hält den aktuellen Gesundheitszustand der Kunden fest. Entscheiden sie sich später für eine Zusatz- oder Vollversicherung, entfallen Gesundheitsprüfungen und Wartezeiten.


Mit OptionFlexiMed startet die Allianz Private Kranken einen neuen Optionstarif, der 20 Jahre lang Wahlfreiheit in der PKV bietet. Der Tarif hält den aktuellen Gesundheitszustand der Kunden fest. Entscheiden sie sich später für eine Zusatz- oder Vollversicherung, entfallen Gesundheitsprüfungen und Wartezeiten.


Allianz Private Krankenversicherung bietet neuen Optionstarif

Die Allianz Private Krankenversicherung hat einen neuen Optionstarif im Portfolio. Mit „OptionFlexiMed“ will der Versicherer insbesondere jüngere Kunden ansprechen, die zwar für ihre Gesundheit vorsorgen, sich aber noch nicht für auf einen bestimmten Tarif in der Voll- oder Zusatzversicherung entscheiden wollen. Das Angebot ermöglicht es Kunden, flexibel in die Welt der privaten Krankenversicherung (PKV) einzusteigen.

Aktueller Gesundheitszustand wird „eingefroren“

Der Tarif hält alle Türen in die PKV offen, denn er hält den momentanen Gesundheitszustand der Kunden fest. Legen sich Kunden später auf eine Zusatz- oder Vollversicherung fest, entfallen Gesundheitsprüfungen und Wartezeiten. Krankheiten und Verletzungen, die zwischenzeitlich unter Umständen aufgetreten sind, spielen keine Rolle mehr. Ausgeschlossen sind lebenslang höhere Beiträge aufgrund dieser Vorerkrankungen.

„Für die meisten jungen Leute ist es eine Selbstverständlichkeit, gesund zu sein – zum Glück“, erklärt Dr. Jan Esser, Vorstand der Allianz Privaten Krankenversicherung. „Oft ist für sie auch noch nicht klar, ob es einmal möglich und sinnvoll ist, in die private Vollversicherung zu wechseln, oder ob vielleicht geeignete Zusatzversicherungen die bessere Lösung sind. Denn das hängt nicht nur von der Einkommensentwicklung ab. Auch die spätere familiäre Situation spielt eine Rolle, “ so Esser weiter.

20 Jahre lang Wahlfreiheit

OptionFlexiMed kann bis zu 20 Jahre fortgeführt werden. Somit haben Versicherte in dieser Zeit alle Tarife zur Wahl und können diese auch kombinieren: Während der Ausbildung oder im Studium möchte ein Kunde sich beispielsweise zunächst mit einer Zahnzusatzversicherung absichern, später schließt er vielleicht eine Stationärversicherung ab, weil für den Kunden Chefarztbehandlung und ein Einzelzimmer im Krankenhaus von Bedeutung sind. Nach einiger Zeit entscheidet sich der Kunde dann womöglich, in die private Vollversicherung zu wechseln. (tk)




Ähnliche News

Eine Studie des Wissenschaftlichen Instituts der Privatkrankenkassen (WIP) hat ergeben, dass die Bedeutung der Privatversicherten für das Gesundheitssystem weiter gestiegen ist. weiterlesen
Insgesamt 30 PKV-Unternehmen hat das Analysehaus MORGEN & MORGEN in seinem aktuellen Rating „KV-Unternehmen“ auf Herz und Nieren geprüft und untersucht, wie es um Kosten, Solidität und Wachstum bestellt ist. Vier Gesellschaften schneiden ausgezeichnet ab, zehn sind sehr gut. weiterlesen
Die digitale Krankenversicherung ottonova bietet zwei neue Tarife in der Krankenvollversicherung. Der Tarif „Business Class“ umfasst unter anderem Chefarztbehandlung und direkten Facharztzugang ohne Überweisung. Im „First Class“-Tarif erhalten Kunden zudem einen Vorsorgebonus. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.