AssCompact suche
Home
Investment
14. April 2021
Amundi baut den Deutschland-Vertrieb um
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

Amundi baut den Deutschland-Vertrieb um

Amundi hat den Vertrieb über Vertriebspartner an Retailkunden in Deutschland umgebaut. Mehrere Positionen wurden neu besetzt oder gar neu geschaffen. Dadurch soll ein noch besserer Service in der Betreuung über alle Vertriebsbereiche hinweg geboten werden können.

Der größte europäische Asset Manager stellt seinen Vertrieb über Vertriebspartner an Retailkunden in Deutschland um. In der neuen Aufstellung übernimmt Hermann Pfeifer die Leitung für den Vertrieb von aktiven wie passiven Produkten über Vertriebspartner an Retailkunden von Amundi Deutschland. In dieser Funktion berichten Thomas Wiedenmann, Head of ETF, Indexing and Smart Beta Sales Germany, Austria and Eastern Europe, und Alexander Koch als Head of 3rd Party Distribution in neuen Positionen an ihn.

Neuer Geschäftsbereich ESG Business

Neu geschaffen hat Amundi Deutschland den Bereich ESG Business. Er wird geleitet von Dr. Andreas Steinert, der 2018 zu Amundi Deutschland wechselte und dort bis dato den Bereich 3rd Party Distribution verantwortete. Das institutionelle Geschäft bleibt derweil unter der Leitung von Tobias Löschmann. Als Head of Institutional Clients bei Amundi Deutschland berichtet er unverändert direkt an Christian Pellis, den CEO von Amundi Deutschland.

Noch besserer Service und weiteres Wachstum als Ziel

„Nach dem sehr erfolgreichen letzten Jahr mit 14,1 Mrd. Euro Nettomittelzuflüssen sowie der erfreulichen Entwicklung des Geschäfts seit Jahresbeginn, haben wir mit der jetzt vorgenommenen Veränderung eine Aufstellung, um unseren Kunden in Deutschland einen noch besseren Service in der Betreuung über alle Vertriebsbereiche hinweg bieten und weiter wachsen zu können“, sagt Christian Pellis, CEO Amundi Deutschland. (mh)

Bild: © wor_woot – stock.adobe.com