APKV: Anzahl neuer bKV-Verträge verdreifacht | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

APKV: Anzahl neuer bKV-Verträge verdreifacht
29. August 2019

APKV: Anzahl neuer bKV-Verträge verdreifacht

Mehr als jeder fünfte neu abgeschlossene bKV-Vertrag in Deutschland im zweiten Halbjahr 2018 ist an die Allianz Private Krankenversicherung gegangen. Auch 2019 laufe das bKV-Geschäft sehr gut. Und die Allianz selbst erweitert seit Juli ihr Gesundheitsmanagement mit einer bKV für die eigenen Mitarbeiter.


Mehr als jeder fünfte neu abgeschlossene bKV-Vertrag in Deutschland im zweiten Halbjahr 2018 ist an die Allianz Private Krankenversicherung gegangen. Auch 2019 laufe das bKV-Geschäft sehr gut. Und die Allianz selbst erweitert seit Juli ihr Gesundheitsmanagement mit einer bKV für die eigenen Mitarbeiter.


APKV: Anzahl neuer bKV-Verträge verdreifacht

Im zweiten Halbjahr 2018 ging mehr als jeder fünfte neu abgeschlossene bKV-Vertrag in Deutschland an die Allianz Private Krankenversicherung (APKV), und auch 2019 läuft Unternehmensangaben zufolge sehr gut. „Innerhalb eines Jahres haben wir die Anzahl neuer Verträge mehr als verdreifacht“, sagt APKV-Vorstand Jan Esser. Mit einer bKV finanzieren Arbeitgeber ihren Mitarbeitern Gesundheitsleistungen wie eine bessere Zahnversorgung, umfangreiche Vorsorge oder einen Zuschuss zur Sehhilfe. Der Zusatzschutz ist für die Arbeitnehmer kostenfrei.

Bislang haben vor allem kleinere und mittelständische Unternehmen eine bKV für ihre Mitarbeiter abgeschlossen, jetzt entscheiden sich auch vermehrt Konzerne für das Angebot. „Wir nehmen gezielt Großunternehmen in den Fokus“, sagt Esser, „denn diese verfügen oft über ein etabliertes betriebliches Gesundheitsmanagement, das sich durch eine bKV optimal ergänzen lässt.“

Ab sofort auch für 24.000 Allianz Mitarbeiter

Auch die Allianz selbst erweitert seit Juli ihr Gesundheitsmanagement mit einer bKV: 24.000 Mitarbeiter der Allianz Deutschland erhalten ein umfangreiches Vorsorgepaket inklusive Zuschüssen zu qualifizierten Gesundheitskursen. „Wir bieten unseren Mitarbeitern mit der bKV eine weitere wertvolle Leistung, welche einen wichtigen Part der individuellen Gesundheitsvorsorge abdeckt“, sagt Aylin Somersan Coqui, Personalvorstand der Allianz Deutschland. „Mit unserer bKV drücken wir als Arbeitgeber echte Wertschätzung aus und zeigen, wie wichtig der Allianz die Gesundheit ihrer Mitarbeiter ist.“ (ad)

Bild: © Andrei Tsalko – stock.adobe.com




Ähnliche News

Seit geraumer Zeit befragt die VEMA ihre Partner zur Produktqualität in verschiedenen Sparten. Im Ergebnis lassen sich die favorisierten Anbieter der VEMA-Partner ermitteln. Zu Jahresbeginn hat die Maklergenossenschaft die Favoritenliste der VEMA-Partner in der bAV, der bKV und der Gruppenunfall veröffentlicht. weiterlesen
Die Versicherer Barmenia, Deutsche Familienversicherung (DFV) und R+V haben ein Konsortium in bKV und Pflege gegründet. Mit „CareFlex Chemie“ stellt das Konsortium eine arbeitgeberfinanzierte tarifliche betriebliche Pflegezusatzversicherung für die Chemie- und Pharmaindustrie bereit. weiterlesen
Die Gesundheit der Mitarbeiter gewinnt bei Firmen an Bedeutung. Damit rückt auch die betriebliche Krankenversicherung stärker in den Fokus: Für Personaler wird sie zur Wunderwaffe, für Vermittler zum Wachstumsmarkt, wie der bKV-Spezialmakler und Fachbuchautor Marco Scherbaum im Interview betont. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.