Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
AssCompact suche
Home
Assekuranz
27. Juli 2021
AXA erweitet bKV-Portfolio um neuen Budgettarif

AXA erweitet bKV-Portfolio um neuen Budgettarif

Mit „FlexMed easy“ baut die AXA ihr Angebot im Bereich der betrieblichen Krankenversicherung weiter aus. Der neue Budgettarif kombiniert Gesundheitsleistungen mit Leistungen aus dem Bereich des Wohlbefindens. Beim Gesundheitsbudget stehen fünf Budgetstufen zur Auswahl.

In der betrieblichen Krankenversicherung (bKV) werden Budgettarife immer beliebter. Unternehmen haben damit die Möglichkeit, ihren Mitarbeitern Angebote mit großer Flexibilität und einer breiten Auswahl verschiedener Leistungsbausteine aus dem ambulanten und zahnärztlichen Bereich zu unterbreiten. Hierbei legen die Arbeitgeber ein jährliches Gesundheitsbudget fest, innerhalb dessen die Beschäftigten Rechnungen erstattet bekommen, die von der gesetzlichen oder der jeweiligen privaten Krankenversicherung nicht oder nur teilweise übernommen werden.

Leistungen aus den Bereichen Gesundheit und Wohlbefinden

Mit „FlexMed easy“ hat die AXA ihr bKV-Portfolio um einen neuen Budgettarif ergänzt. Der Tarif kombiniert Gesundheitsleistungen mit Mehrwerten aus dem Bereich des Wohlbefindens. „Bei der Entwicklung unseres neuen bKV-Budgettarifs FlexMed easy haben wir uns konsequent an den Bedürfnissen von Unternehmen und Mitarbeitenden sowie aktuellen Gesundheitstrends orientiert. Wir haben strikt darauf geachtet, jede unnötige Komplexität zu vermeiden und sämtliche Prozesse vom Angebot bis hin zur Leistungsabwicklung für unsere Kunden und Vertriebspartner möglichst einfach zu gestalten“, erklärt Frederick Krummet, Leiter Corporate Employee Benefits bei AXA. 

Fünf Budgetstufen zur Auswahl

Beim neuen Budgettarif hat der Arbeitgeber in Bezug auf das Gesundheitsbudget die Wahl zwischen fünf Budgetstufen von 300 Euro bis 1.500 Euro. Die Mitarbeiter können sich innerhalb des festgelegten Budgets jedes Jahr frei entscheiden, welche der Leistungen sie in Anspruch nehmen möchten – je nach ihrer individuellen Lebens- und Gesundheitssituation. Bei den Leistungen hat AXA den Fokus auf moderne und alternative Behandlungsmethoden gelegt. Auch Beschäftigte, die gesund sind, können Leistungen nutzen.

Vom Heilpraktiker bis hin zu Therapie mit transparenten Zahnschienen

Den Arbeitnehmern steht unabhängig vom Versicherungsbeginn jedes Jahr das volle Budget zur Verfügung. Erstattet werden zum Beispiel Behandlungen durch Heilpraktiker, Naturheilverfahren durch Ärzte, Zahnersatz und -aufhellung sowie operative Sehschärfenkorrekturen oder auch die Therapie mit transparenten Zahnschienen.

Eine Gesundheitsprüfung ist für den Versicherungsschutz nicht erforderlich. Zudem gibt es keine Wartezeiten, und Vorerkrankungen sind mitversichert. Bei Bedarf können Arbeitgeber die Höhe der Gesundheitsbudgets flexibel erweitern.

Weitere Serviceleistungen

Darüber hinaus umfasst der neue Tarif weitere Serviceleistungen, die nicht auf das Gesundheitsbudget angerechnet werden und rund um die Uhr nutzbar sind. Dazu zählen ein Facharztterminservice, eine telefonische Gesundheitsberatung, ein Zweitmeinungsservice sowie ein Online-Arzt, bei dem Beschäftigte per Videosprechstunde einen Arzt konsultieren können.

Digitale Lösungen für geringeren Verwaltungsaufwand

AXA bietet die Möglichkeit, den Gruppenversicherungsvertrag im Beratungsgespräch per digitaler Signatur sofort online abzuschließen. Über das Arbeitgeberportal werden die Arbeitnehmer zum Gruppenversicherungsvertrag angemeldet. Auch Veränderungen während der Vertragslaufzeit wie Abmeldungen oder die Mitteilung von beitragsfreien Zeiten lassen sich online erfassen. Im Paket enthalten ist außerdem ein Mitarbeiterportal und die Leistungs-App, über die Beschäftigte zum Beispiel Arztrechnungen digital zur Abrechnung an AXA schicken können. (tk) 

Bild: © sdecoret – stock.adobe.com