Barmenia legt in Leben und Sach deutlich zu | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Barmenia legt in Leben und Sach deutlich zu
30. März 2019

Barmenia legt in Leben und Sach deutlich zu

Die Barmenia erzielte im vergangenen Jahr insbesondere Erfolge im Leben- und im Sachgeschäft. Die Entwicklung in der Krankenversicherung befand sich auf Marktniveau.


Die Barmenia erzielte im vergangenen Jahr insbesondere Erfolge im Leben- und im Sachgeschäft. Die Entwicklung in der Krankenversicherung befand sich auf Marktniveau.

Barmenia legt in Leben und Sach deutlich zu

Die Beiträge der Barmenia wuchsen 2018 um 3,1% auf 2,18 Mrd. Euro. Bei der positiven Entwicklung zeigt auch die Diversifizierung des Unternehmens Wirkung.

So verzeichnete der Wuppertaler Versicherer in der Lebensversicherung eine deutliche Steigerung des Neugeschäfts. Das Annual Premium Equivalent (APE) lag im Berichtsjahr bei 34,0 Mio. Euro – ein Plus von 17,7%. Die gebuchten Bruttobeiträge erreichten einen Stand von 255,7 Mio. Euro – ein Plus von 7,9%. In einem Pressestatement heißt es, dass insbesondere Indexpolicen, Riester- und Basisrenten sowie Berufsunfähigkeitsversicherungen nachgefragt wurden.

Große Zuwächse in der Haftpflicht- und Hausratversicherung

Sehr gute Zahlen wurden auch in der Sachversicherung erzielt. Die gebuchten Bruttobeiträge der Barmenia Allgemeine übertrafen mit 198,2 Mio. Euro den Vorjahreswert um 10,6%. Besonders große Zuwächse verzeichneten die Allgemeine Haftplicht- und die verbundene Hausratversicherung. So umfasste der Bestand am Jahresende insgesamt über 1,11 Millionen Verträge, eine Steigerung um 7,8%.

Entwicklung in Krankenversicherung marktkonform

Die Barmenia Kranken konnte ihren Bestand insgesamt um 1,1% auf 1,25 Millionen Versicherte ausbauen. Die gebuchten Brutto-Beiträge erhöhten sich im abgelaufenen Geschäftsjahr marktkonform um 1,7% auf 1.725,5 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern lag mit 197,2 Mio. Euro auf einem guten Niveau, ging aber schwerpunktmäßig auf Grund des Leistungsanstiegs, der höheren Zuführung von Mitteln in die Alterungsrückstellung sowie des moderaten Beitragswachstums zurück.

Digitalisierungsangebote gedeihen

Im vergangenen Jahr hat die Barmenia insbesondere Digitalisierungsmaßnahmen vorangetrieben. So können Krankenversicherte etwa seit Juni 2018 die elektronische Gesundheits-App Vivy nutzen Zudem wurden wie in der Sachversicherung die Self-Services im Kundenportal ausgebaut. 2019 hat der Versicherer weitere digitalen Lösungen am Start. So können Kunden beispielsweise den Service Verimi nutzen, der einen Login für mehrere Plattformen bietet. Das lästige Verwalten vieler Passwörter würde damit entfallen, so der Versicherer. (bh)

Foto: Der Vorstand der Barmenia zeigt sich mit den Ergebnissen im Jahr 2018 zufrieden. Quelle: Barmenia. Fotograf: Martin Jepp




Ähnliche News

Die aktuelle Ausgabe des Wirtschaftsmagazins „Euro“ enthält eine Untersuchung von neuen Garantieversicherungen. Gemeinsam mit dem Analysehaus MORGEN&MORGEN wurden Produkte in den Kategorien „Indexpolicen“ und „Moderne-Klassik-Policen“ untersucht. weiterlesen
Das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen KPMG rechnet laut einer aktuellen Studie damit, dass digitale „Ökosysteme“ der großen Technologie- und Internetkonzerne das Komposit-Privatkundengeschäft in Deutschland in Zukunft entscheidend prägen und einen Großteil der Gewinne beanspruchen werden. Die Studie identifiziert drei strategische Optionen, wie Versicherer auf diese Entwicklung reagieren können. weiterlesen
In einer insgesamt sparsamen Kommunikation setzen Versicherer bei Altersvorsorgeprodukten stark auf soziale Medien. Andere Kommunikationskanäle werden im gesellschaftlich bedeutsamen Thema vernachlässigt. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von research tools. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.