Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
AssCompact suche
Home
Immobilien
19. November 2021
Baufinanzierung: Interhyp ermöglicht digitalen Abschluss

Baufinanzierung: Interhyp ermöglicht digitalen Abschluss

Zusammen mit der Münchner Hypothekenbank macht Interhyp seinen Kunden den digitalen Abschluss einer Baufinanzierung möglich. Knackpunkt war lange Zeit die Online-Prüfung der Kundenbonität. Diese Hürde ist nun durch eine PSD2-Schnittstelle beseitigt.

Der Vermittler für private Baufinanzierungen Interhyp bietet seinen Kunden künftig die Möglichkeit des digitalen Abschlusses einer Baufinanzierung. Dies erfolgt in Zusammenarbeit mit der Münchner Hypothekenbank. Mit der Internet-Plattform Home hat Interhyp bereits große Teile des Prozesses für eine Baufinanzierung digital angelegt. Somit können Kunden schon heute viele Schritte der Baufinanzierung online umsetzen: von der Bewertung der zu finanzierenden Immobilie über das Management der Unterlagen bis hin zur Einreichung bei der finanzierenden Bank.

Online-Prüfung der Kundenbonität bislang Knackpunkt im Prozess

Laut Interhyp bildete die automatisierte Haushaltsrechnung lange Zeit ein fehlendes Puzzle-Stück, da das technische Zusammenspiel zwischen der Interhyp-Plattform und dem Kreditgeber eine große Rolle spielt. Dies können die Kunden nun vollständig auf digitalem Wege erledigen. „Ein kleiner Schritt im Gesamtprozess und doch ein großer Schritt für die digitale Baufinanzierung. Mit dem ersten digitalen Abschluss haben wir auf jeden Fall den entscheidenden Schritt getan, um jenen Zielgruppen den schnellen Zugang zu einer Baufinanzierung zu ermöglichen, für die eine automatisierte Haushaltsrechnung in Frage kommt“, erklärt Marcus Fienhold, Chief Digital Officer der Interhyp Gruppe.

Pilot Anfang September gestartet

Gemeinsam mit der Münchner Hypothekenbank hat Interhyp Anfang September einen Piloten gestartet um zu testen, ob die konventionelle Haushaltshaltrechnung einschließlich der klassischen Bonitätsunterlagen im Rahmen einer automatisierten Prüfung erfolgen kann. Die notwendigen Informationen für diese automatisierte Haushaltsrechnung werden dabei über eine PSD2-Schnittstelle abgerufen.

„Wir haben nun die technischen Voraussetzungen für eine automatische Kreditentscheidung geschaffen. Jetzt werden wir herausfinden, wie Kunden das annehmen“, sagt Peter Knorr, der bei der Münchner Hypothekenbank das Geschäft mit freien Finanzierungsvermittlern verantwortet. „Sobald wir hier die entsprechenden Informationen gesammelt haben, werden wir uns zusammensetzen und den Weg überdenken, wie wir die Kreditentscheidung in der Regel treffen. Für eine Bank ist es ein mutiger Schritt, diese digitale Transformation bei der Überprüfung von Bonität bei Kunden zu tun. Nach den ersten Gesprächen mit der Interhyp hatten wir ausreichend Vertrauen in diesen digitalen Prozess aufgebaut.“

Persönliche Beratung bleibt essenziell

„Natürlich bleibt für den absoluten Großteil unserer Kunden die Beratung ein zentraler Bestandteil in der Finanzierung einer Immobilie. Es handelt sich ja für die meisten Kunden um die größte finanzielle Entscheidung ihres Lebens“, so Fienhold. Durch einen hohen Digitalisierungsgrad werde die Zeit für die persönliche Beratung des Kunden nun aber effizienter genutzt, unterstreicht Mirjam Mohr, Vorständin Privatkundengeschäft bei Interhyp. (tk)

Bild: © vegefox – stock.adobe.com