AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Bauzinsen tendieren erneut abwärts
13. Juni 2019

Bauzinsen tendieren erneut abwärts

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ihren Ausblick angepasst und die Fed bereitet einen geldpolitischen Kurswechsel vor. Die Bestzinsen für Baufinanzierungen sind vor diesem Hintergrund stark gesunken und nähern sich wieder ihren Tiefstständen.


Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ihren Ausblick angepasst und die Fed bereitet einen geldpolitischen Kurswechsel vor. Die Bestzinsen für Baufinanzierungen sind vor diesem Hintergrund stark gesunken und nähern sich wieder ihren Tiefstständen.


Bauzinsen tendieren erneut abwärts

Die Bestzinsen für Baufinanzierungen entwickelten sich zuletzt leicht unterschiedlich: Die zehnjährigen Zinsbindungen lagen Anfang Mai bei 0,84% und fielen in den folgenden Wochen auf bis zu 0,68%. Die 15-jährigen Zinsbindungen sanken konstant von 1,21% auf 1,08% Anfang Juni. Beide Zinssätze bewegen sich somit nahe an ihren Tiefstständen.

EZB auf der Zinsbremse

In die Zinsentwicklung spielt hinein, dass die EZB den geplanten Zeitraum bis zu einer möglichen Zinserhöhung verlängert hat. Bis mindestens Mitte 2020 will die europäische Notenbank den Leitzins nicht erhöhen. „Die Überraschung über die Ausweitung des Zeitraums bis zu einer Zinserhöhung hielt sich eher in Grenzen“, kommentiert Jörg Haffner, Geschäftsführer der Qualitypool GmbH, diesen Schritt. Die EZB gebe der Konjunktur damit mehr Zeit, die wirtschaftliche Schwächephase der Eurozone zu überwinden.

Fed bereitet Zinssenkung vor

Die Fed unternimmt derweil nach zuletzt längerem neutralen Zinskurs die ersten vorsichtigen Schritte in Richtung Zinssenkung. „Der Kurswechsel des Fed-Chefs wurde vom Anleihenmarkt antizipiert. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen fiel schon in den ersten Junitagen auf ein neues Rekordminus von 0,215%, die zehnjährigen Swapsätze sinken seit Ende Mai kontinuierlich und haben wieder die Tiefststände von 2016 erreicht. Im Moment tendiert der Zins- und Anleihenmarkt also relativ konstant leicht abwärts“, beschreibt Haffner. Ab Sommer könnte dem Experten zufolge eine Zinssenkung in den USA wahrscheinlicher werden. (mh)

Bild: © staras – stock.adobe.com




Ähnliche News

Die Corona-Pandemie stellt auch die Baufinanzierung vor besondere Herausforderungen. Einerseits bleiben die Bauzinsen dadurch weiter unter Druck. Andererseits erschweren die Schutzmaßnahmen die Suche nach der Traumimmobilie und eine gute Beratung zur passenden Finanzierung. Mit digitalen Services ist beides aber weiterhin möglich. weiterlesen
Welche Auswirkungen hat die Corona-Krise auf die Baufinanzierung? Das hat Dr. Klein im aktuellen Trendindikator Baufinanzierung analysiert. Demnach sind sowohl die Zinsen als auch die Raten im April im Schnitt gestiegen. Allerdings bringen die Deutschen auch mehr Eigenkapital ein. weiterlesen
Die Folgen der Corona-Pandemie führen zu einem deutlichen Anstieg notleidender Immobilienkredite. Das prognostizieren die Experten von CR Investment Management. Das Knirschen im Gebälk sei bereits spürbar. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.