AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Bauzinsen ziehen überraschend an
14. Januar 2020

Bauzinsen ziehen überraschend an

Die Bauzinsen kannten auch 2019 lange Zeit nur eine Richtung: nach unten. Eine schnelle Trendwende schien nicht in Sicht. Aktuelle Zahlen der Vergleichsportale Biallo und FMH Finanzberatung weisen nun aber eine solche aus. So legen die Zinsen für Baudarlehen seit Oktober wieder zu.


Die Bauzinsen kannten auch 2019 lange Zeit nur eine Richtung: nach unten. Eine schnelle Trendwende schien nicht in Sicht. Aktuelle Zahlen der Vergleichsportale Biallo und FMH Finanzberatung weisen nun aber eine solche aus. So legen die Zinsen für Baudarlehen seit Oktober wieder zu.


Bauzinsen ziehen überraschend an

Haben die Bauzinsen ihren Tiefpunkt überschritten? Darauf deutet zumindest eine Analyse der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) hin. Die Experten der Zeitung verweisen auf Zahlen der Vergleichsportale Biallo und FMH Finanzberatung. So lag der Biallo-Index für Hypothekendarlehen mit zehn Jahren Laufzeit im Januar 2020 bei 0,81%. Das historische Tief marktierte der Index im Oktober 2019 bei 0,71%.

Negative Bauzinsen vorerst vom Tisch

Auch der FMH-Index verzeichnete den bisherigen Tiefpunkt im Oktober. Damals lag er für Darlehen mit zehnjähriger Zinsbindung bei 0,68%. Aktuell sind es dagegen wieder 0,82%. Die FAZ sieht das als Indiz dafür, dass negative Bauzinsen zumindest auf absehbare Zeit nicht in Sicht sind. Im vergangenen Jahr war darüber noch rege spekuliert worden. Unter besten Umständen hatten sich die Konditionen für Baudarlehen zudem tatsächlich der Null-Prozent-Grenze angenähert.

Bundesanleihen als Zinstreiber

Der niedrigste Zinssatz in Deutschland habe 2019 zeitweise bei 0,02% gelegen. In Kombination mit Fördermöglichkeiten wie etwa durch die KfW sei es tatsächlich möglich gewesen, einen Bau mit negativen Zinsen zu finanzieren. Als möglichen Grund für die etwas höheren Bauzinsen verweist die FAZ auf den Anstieg der Renditen zehnjähriger Bundesanleihen, die für viele Banken ein wichtiger Bauzinsfaktor sind. (mh)

Bild: © fotogestoeber – stock.adobe.com




Ähnliche News

Die Corona-Pandemie stellt auch die Baufinanzierung vor besondere Herausforderungen. Einerseits bleiben die Bauzinsen dadurch weiter unter Druck. Andererseits erschweren die Schutzmaßnahmen die Suche nach der Traumimmobilie und eine gute Beratung zur passenden Finanzierung. Mit digitalen Services ist beides aber weiterhin möglich. weiterlesen
Welche Auswirkungen hat die Corona-Krise auf die Baufinanzierung? Das hat Dr. Klein im aktuellen Trendindikator Baufinanzierung analysiert. Demnach sind sowohl die Zinsen als auch die Raten im April im Schnitt gestiegen. Allerdings bringen die Deutschen auch mehr Eigenkapital ein. weiterlesen
Die Folgen der Corona-Pandemie führen zu einem deutlichen Anstieg notleidender Immobilienkredite. Das prognostizieren die Experten von CR Investment Management. Das Knirschen im Gebälk sei bereits spürbar. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.