AssCompact suche
Home
Assekuranz
30. Juni 2020
bAV-Insolvenzschutz: PSVaG gibt Beitragsprognose ab
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

bAV-Insolvenzschutz: PSVaG gibt Beitragsprognose ab

Der Pensionssicherungsverein (PSVaG) gibt eine erste Beitragsprognose für 2020 ab. Aus heutiger Sicht könnte sich demnach ein Beitragssatz zwischen 4 und 5 Promille ergeben. Aufgrund der Corona-Pandemie könnte dieser aber auch noch höher liegen.

In einer aktuellen Mitgliederinformation erläutert der Pensionssicherungsverein (PSVaG), Träger der Insolvenzsicherung der betrieblichen Altersversorgung dass aufgrund der Schadenentwicklung in den ersten Monaten 2020 der Beitragssatz 2020 voraussichtlich höher ausfallen werde als der des Vorjahres. Aus heutiger Sicht könnte sich ein Beitragssatz zwischen 4 und 5 Promille ergeben. Der PSVaG betont, dass dies unter Vorbehalt zu sehen sei, denn infolge der Corona-Pandemie könne eine verlässliche Prognose für den Beitragssatz 2020 derzeit nicht abgegeben werden.

Der Beitrag zum Pensionssicherungsverein hängt vom jeweiligen Schadenaufwand eines Kalenderjahres ab. Aufgrund der Corona-Krise wird mit einer steigenden Zahl von Insolvenzen gerechnet. Festgesetzt wird der Beitrag erst Anfang November. (bh)

Bild: © iirsak – stock.adobe.com