AssCompact suche
Home
Anzeige
1. April 2021
Bilanzpressekonferenz: Gothaer rückt Mittelstand in den Fokus
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

Bilanzpressekonferenz: Gothaer rückt Mittelstand in den Fokus

Trotz Corona ist die Gothaer im vergangenen Jahr gewachsen. Besonders im Bereich der Sach- und Krankenversicherungen hat der Konzern so viel Neukunden wie noch nie. Eine zentrale Rolle spielte der Mittelstand. Konzernvorstand Oliver Schoeller zieht Bilanz.

Sach- und betriebliche Absicherung gefragt wie nie

2020 wirbelte die Branche ordentlich durcheinander. Die Gothaer hat früh geschalten und umgestellt auf Gesundheit und Performance innerhalb des Unternehmens. Wie es dazu kam und was dabei geholfen hat, lesen Sie auf dem Maklerblog. Die Entscheidung bildete sich auch positiv in der Kundennachfrage ab. Sach- und Krankenversicherungen waren gefragt wie nie, insbesondere bei Unternehmerkunden wanderte die betriebliche Absicherung in den Fokus. Mehr dazu hier.

Zuwachs deutlich über Marktdurchschnitt

Die Resilienz der Gothaer führe trotz aller Herausforderungen der Pandemie zu soliden Zahlen, resümierte Konzernvorstand Schoeller:

„Die Resilienz der Gothaer führt trotz aller Herausforderungen der Pandemie zu soliden Zahlen. Der Konzern ist weiter gewachsen.“

Alle Details zu Bruttobeiträgen auf Konzernebene sowie die genauen Wachstumszahlen gibt es hier. Besonders im Kompositgeschäft konnte die Gothaer ihre Marktposition weiter ausbauen und verzeichnet eine Zuwachs von 4,8% – deutlich über dem Marktdurchschnitt.

Ambition 25: Kernzielgruppe verzeichnete größten Erfolg

Vor allem der Mittelstand als Kernzielgruppe war 2020 maßgeblich. Denn dieser Bereich verzeichnete die größten Erfolge, wie Oliver Schoeller aufzeigt:

„Wir sind insbesondere im Mittelstandssegment gewachsen und blicken sehr zuversichtlich auf die kommenden Jahre.“

Das Geschäft mit den mittelständischen Unternehmen stellt einen der Hauptpunkte der Strategie „Ambition25“ dar. Für Thomas Bischof, Vorstandsvorsitzender der Gothaer Allgemeine AG, ist dies der Bereich, der in Zukunft wachsen und neue Risikocluster entwickeln werde:

„Gerade der Mittelstand hat sich in der Krise als besonders resilient und anpassungsfähig gezeigt.“ 

Alle Details zur Bedeutung des Unternehmerkundengeschäfts für die Gothaer gibt es auf dem Maklerblog.

Gesundheit und Nachhaltigkeit

Sowohl Privat- als auch Unternehmerkunden haben durch die Corona-Pandemie ein gesteigertes Gesundheitsbewusstsein entwickelt. Sylvia Eichelberg, Vorstandsvorsitzende der Gothaer Krankenversicherung AG, fasste die Entwicklung zusammen:

„Die betriebliche Krankenversicherung ist ein wichtiges Instrument für Unternehmen, um Mitarbeiter zu binden und zu begeistern.“

Aus diesem Grund hat die Gothaer ihren Budgettarif FlexSelect an den Kundenbedürfnissen ausgerichtet, um auch kleinere Mittelständler abdecken zu können. Mehr dazu hier.

Das Thema Nachhaltigkeit soll bei der Gothaer ebenfalls kräftig wachsen. Bis Ende des Jahres ist die Umstellung aller Altersvorsorge-Produkte mit nachhaltigen Anlagen geplant. Welchen ersten Schritt das Unternehmen in diese Richtung bereits gegangen ist und was der neu auf den Markt gebrachte Zahnzusatz-Tarif und die Bereiche Komposit, Wohngebäude und E-Mobilität damit zu tun haben? Alles dazu sowie die gesamte Bilanzpressekonferenz gibt es auf dem Maklerblog zum Nachlesen.