AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

BVK-Umfrage: Kein Vermittlerschwund infolge der Corona-Krise?
08. September 2020

BVK-Umfrage: Kein Vermittlerschwund infolge der Corona-Krise?

Haben sich die Befürchtungen der Vermittler von deutlichen Umsatzeinbrüchen infolge der Corona-Krise aus dem Frühjahr bewahrheitet? Dies wollte der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) in einer onlinebasierten Folgeumfrage im August wissen. Hier sind einige Ergebnisse.


Haben sich die Befürchtungen der Vermittler von deutlichen Umsatzeinbrüchen infolge der Corona-Krise aus dem Frühjahr bewahrheitet? Dies wollte der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) in einer onlinebasierten Folgeumfrage im August wissen. Hier sind einige Ergebnisse.

BVK-Umfrage: Kein Vermittlerschwund infolge der Corona-Krise?

In einer ersten Umfrage des Bundesverbands Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) zu den Auswirkungen von Corona auf BVK-Mitglieder im April klagten zwei Drittel der Teilnehmer über Umsatzeinbußen. Weitere 25% können noch nicht abschätzen, wie sich der Umsatz entwickeln werde. Bei denjenigen, die Einbußen verzeichneten, lag der Durchschnitt bei fast 38% Umsatzrückgang.

Im August hat der BVK nun nachgehakt, inwieweit sich die Befürchtungen der Vermittler von deutlichen Umsatzeinbußen bewahrheitet haben. Im Rahmen der onlinebasierten Folge-Umfrage gab eine Mehrheit von 62% der teilnehmenden BVK-Mitglieder an, dass sich ihre Umsätze im Vergleich zum Vorjahr verringert haben, und zwar im Schnitt um 20%.

Exklusivvermittler erwarten Rückgänge der Boni

Nichtsdestotrotz fürchtet ein Großteil der Versicherungskaufleute Liquiditätseinbußen. Annähernd zwei von drei Exklusivvermittlern (63,7%) rechnen 2020 mit Rückgängen bei Bonifikationen. Diese machen nach Analysen des BVK immer noch bei vielen Exklusivvertrieben einen wesentlichen Bestandteil des Einkommens aus.

Sorgen um die eigene Altersvorsorge

Wie die Umfrage weiter zeigt, machen sich etliche Vermittler Sorgen um ihre eigene finanzielle Absicherung im Ruhestand. So befürchten 31,5% und damit fast jeder Dritte negative Auswirkungen für die eigene private Altersvorsorge.

Kein Hinweis auf Vermittlerschwund aufgrund der Corona-Krise

Laut BVK deuten die Umfrageergebnisse nicht auf einen Vermittlerschwund durch die Folgen der Corona-Krise hin. Denn nur 2,5% der befragten Vermittler planen bislang einen Marktaustritt bzw. in den Ruhestand zu gehen. „Ein möglicher Grund hierfür könnte sein, dass die Vermittler aufgrund der wirtschaftlichen Situation gezwungen sind, weiterhin zu arbeiten“, unterstreicht BVK-Präsident Michael H. Heinz.

Trotz einer leichten Entspannung im Vergleich zur Vorumfrage bleibe die Situation in vielen Vermittlerbetrieben unsicher, wie BVK-Präsident Heinz betont. Einbußen bei den Bestandsprovisionen würden sich zudem erst zeitversetzt zeigen. Der BVK rät Vermittler daher, intensiv und rechtzeitig Gegenstrategien vor einer erneuten Verschärfung der Pandemie zu ergreifen. (tk)

Bild: © Andrii Zastrozhnov – stock.adobe.com




Ähnliche News

Nachdem die Afrikanische Schweinepest Deutschland erreicht hat und der wichtige Handelspartner China ein Einfuhrverbot für deutsches Schweinefleisch verhängt hat, sind die Landwirte in großer Sorge. Doch wie sind die Bauern eigentlich abgesichert und verzeichnen Makler eine stärkere Nachfrage bei ihren Kunden? weiterlesen
Wieder einmal gibt es eine Umfrage, die den Versicherungsvertretern die rote Laterne in Sachen Ansehen der Berufsgruppe in der Bevölkerung bescheinigt. Doch was sagt eine Platzierung in diesem Ranking über die Alltagswirklichkeit der jeweiligen Jobs aus – fragt AssCompact-Redakteurin Adele Dietl. weiterlesen
Am gestrigen Donnerstag wurden die Gewinner des Jungmakler Awards 2020 gekürt. Am Ende des BundesCastings am Starnberger See setzten sich drei Teilnehmer gegen weitere elf Finalisten durch. Zudem gab es einen Sonderpreis im Bereich Baufinanzierung. Im Wettbewerb fällt auf, dass die Spezialisierung der Nachwuchsmakler hoch ist. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.