AssCompact suche
Home
Fort & Weiterbildung
19. Oktober 2016
DANV honoriert Absolventen der TH Köln
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

DANV honoriert Absolventen der TH Köln

Vor Kurzem haben die ersten Studierenden des im März 2015 gestarteten berufsbegleitenden Masterstudiengangs „Versicherungsrecht (LL.M)“ der TH Köln ihr Studium beendet. Der Jahrgangsbeste erhielt den Förderpreis der Deutsche Anwalt- und Notarversicherung (DANV) in Höhe von 2.000 Euro.

Im März 2015 war an der Fakultät für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften der TH Köln der berufsbegleitende Masterstudiengang Versicherungsrecht (LL.M) gestartet. Nun haben vor Kurzem die ersten Studierenden ihr Studium beendet. Im Rahmen der Abschlussfeier am 30.09.2016 erhielt der Jahrgangsbeste, Michael Peter, den Förderpreis der Deutsche Anwalt- und Notarversicherung (DANV) in Höhe von 2.000 Euro. Die Laudatio hielt Holger Haase von der DANV.

Darüber hinaus überreichte die DANV Michaela Kemmerling Buchpräsente unter anderem für ihre Masterthesis zum Thema „Betriebsschäden in der Kaskoversicherung“, in der sie die historische Entwicklung dieses Begriffs und die hierzu ergangene uneinheitliche Rechtsprechung aufzeigt und einen Vorschlag für eine Neufassung der Klausel in den AKB entwickelt. Weitere Buchpreise erhielten das Ehepaar Silke und Thomas Jurtzig, das den Kurs gemeinsam absolvierte.

Als Sprecher der Studierenden betonte Rechtsanwalt Christian Bonn die Vorzüge eines in weiten Teilen online gestützten Studiums für berufsbegleitend studierende Praktiker, bei dem die Studenten in Gruppen praxisrelevante Themen mit Unterstützung eines Professors selbstständig bearbeiteten. Besondere Praxisnähe sei auch durch Richter und Rechtsanwälte als Dozenten erreicht worden. Prof. Dr. Peter Schimikowski, einer der vier Studiengangsleiter zeigte sich von der Qualität des Studiengang ebenfalls überzeugt. Vor allem die Masterarbeiten würden das hohe Niveau bestätigen.

Der Startschuss für den nächsten Studienzyklus fällt am 27.03.2017. (sg)