AssCompact suche
Home
Personen & Nachrichten
29. April 2021
Deutsche Aktuarvereinigung hat neuen Vorsitzenden
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

Deutsche Aktuarvereinigung hat neuen Vorsitzenden

Dr. Herbert Schneidemann steht für die kommenden zwei Jahre an der Spitze der Deutschen Aktuarvereinigung e.V. Als neuer Vorsitzender folgt er turnusgemäß auf Dr. Guido Bader, der dem Vorstand als Past President weiter angehören wird. Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Dr. Maximilian Happacher.

Die virtuelle Mitgliederversammlung der Deutschen Aktuarvereinigung e.V. (DAV) hat Dr. Herbert Schneidemann zum neuen Vorsitzenden gewählt. In dieser Position folgt er turnusgemäß auf Dr. Guido Bader, der dem Vorstand als Past President weiterhin angehören wird. Das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden hat Dr. Maximilian Happacher übernommen. Neben Dr. Volker Priebe wurden mit Susanna Adelhardt, Dr. Nora Gürtler, Daniela Rode und Wiltrud Pekarek auch vier weitere langjährig engagierte Expertinnen in den DAV-Vorstand gewählt. Somit habe das Gremium nun einen Frauenanteil von knapp einem Drittel, zeigte sich Dr. Schneidemann erfreut.

Dr. Schneidemann ist seit 2007 für die Bayerischen Beamten Versicherungen tätig, seit 2008 dort im Vorstand und hat seit Anfang 2012 den Vorsitz der Vorstände der Versicherungsgruppe inne. Dem DAV-Vorstand gehört Dr. Schneidemann seit 2016 an und leitete seitdem auch den Ausbildungs- und Prüfungsausschuss. In den vergangenen zwei Jahren war er stellvertretender Vorstandsvorsitzender der DAV.

Dr. Maximilian Happacher ist seit 2018 Vorstandsmitglied der ERGO International und dort für die globale Ausrichtung und Steuerung der Lebensversicherung verantwortlich. Zuvor verantwortete er bei ERGO als Vorstand die Entwicklung des klassischen deutschen Lebensversicherungsgeschäfts. Seit 2003 ist Dr. Happacher DAV-Mitglied, wo er neben seinem Mandat als Vorstand den Ausschuss Rechnungslegung und Regulierung leitet. Darüber hinaus ist er Vice Chairperson des Insurance Accounting Committee der Internationalen Aktuarvereinigung.

DAV will sich stärker in politische Debatten einbringen

Dr. Schneidemann kündigte an, dass sich die DAV und ihr eng verbundenes Institut der Versicherungsmathematischen Sachverständigen für Altersversorgung (IVS) künftig noch stärker als unabhängige Expertenorganisationen beratend in die öffentlichen und politischen Debatten einbringen wollen. Daneben bildet die Steigerung des Bekanntheitsgrades des Aktuarberufs nach angelsächsischem Vorbild einen Schwerpunkt seiner Amtszeit.

So setzt sich der DAV-Vorstand künftig zusammen:
  • Vorsitzender: Dr. Herbert Schneidemann (Vorstandsvorsitzender Versicherungsgruppe Die Bayerische)
  • Stellv. Vorsitzender: Dr. Maximilian Happacher (Vorstandsmitglied ERGO International)
  • Past President: Dr. Guido Bader (Vorstandsmitglied Stuttgarter Lebensversicherung)
  • Susanna Adelhardt (Head of Benefits Evonik Industries)
  • Dr. Jürgen Bierbaum (stellv. Vorstandsvorsitzender Alte Leipziger Lebensversicherung)
  • Nils Dennstedt (Partner Deloitte)
  • Detlef Frank (Vorstandsmitglied HUK24)
  • Dr. Nora Gürtler (Leiterin Group Audit Assicurazioni Generali Gruppe)
  • Prof. Dr. Maria Heep-Altiner (TH Köln)
  • Prof. Dr. Ralf Korn (TU Kaiserslautern)
  • Dr. Friedemann Lucius (Vorstandsvorsitzender Heubeck AG) 
  • Dr. Aristid Neuburger (stellv. Vorstandsvorsitzender msg life)
  • Wiltrud Pekarek (Vorstandsmitglied Hallesche Krankenversicherung)
  • Dr. Volker Priebe (Vorstandsmitglied Allianz Lebensversicherung)
  • Daniela Rode (Geschäftsführerin RISK-CONSULTING)
  • Dr. Wilhelm Schneemeier (Mitglied des Aufsichtsrats Bayerische Beamten Versicherung)
  • Dr. Frank Schiller (Leiter Aktuariat, Pricing und Risk für die Lebens- und Krankenrückversicherung Munich Re)

Das Bild oben (© DAV) zeigt Dr. Herbert Schneidemann (Mitte), Dr. Maximilian Happacher (links) und Dr. Guido Bader (rechts). (tk)

Lesen Sie auch ein Interview mit Dr. Herbert Schneidemann:

Die Menschen müssen sich ein Stück weit von ihrer Garantiefixierung lösen