Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
AssCompact suche
Home
Investment
22. Oktober 2021
Die Gewinner des Fondsfrauen-Awards 2021
International woman's day card. Diverse female portraits of different nationalities and cultures isolated from the background. Vector concept of the females empowerment movement.

Die Gewinner des Fondsfrauen-Awards 2021

Der Fondsfrauen-Award wurde in diesem Jahr in vier Kategorien verliehen. Geehrt wurden Firma, Frau, Rollenvorbild sowie Fondsmanagerin des Jahres. Den Award in der Kategorie Company of the Year konnte sich Apo Asset Management sichern. Die anderen Preise gingen an Sonja Laud, Nina Stapf und Katherine Starks.

Am 21.10.2021 wurde der Fondsfrauen-Award zum dritten Mal verliehen. Der vom Karrierenetzwerk Fondsfrauen 2019 ins Leben gerufene Award wurde in diesem Jahr in vier Kategorien vergeben: Company of the Year, Woman of the Year, Role Model of the Year, sowie Fondsmanagerin of the Year.

apoAsset gewinnt Fondsfrauen-Award

In der Kategorie Company of the Year ging die Auszeichnung in diesem Jahr an die Apo Asset Management GmbH. Damit wird das Engagement des Unternehmens für mehr Gender Diversity in der Fonds- und Finanzbranche gewürdigt.

„Wir investieren nicht nur in die Gesundheit von morgen, sondern auch in die Zukunft unseres Unternehmens“, erläutert Claus Sendelbach, Geschäftsführer der Fondsanlagegesellschaft apoAsset. Gender Diversity wie auch Diversity insgesamt werde in der Fonds- und Finanzbranche noch nicht als zentraler Baustein für den Erfolg eines jeden Unternehmens gesehen, sagt Sendelbach.

Woman of the Year

In der Kategorie Woman of the Year erhielt Sonja Laud den Award. Sie ist Chief Investment Officer beim britischen Vermögensverwalter Legal & General Investment Management (LGIM).

Role Model of the Year

Das Role Model of the Year ist in diesem Jahr Katherine Starks, die als Branch Manager and Head of Asset Servicing bei BNY Mellon tätig ist. Sie wird für ihre Unterstützung weiblicher Führungskräfte als Mentorin bei dem Finanzdienstleister ausgezeichnet.

Fondsmanagerin of the Year

Den erstmals vergebenen Preis Fondsmanagerin of the Year konnte sich Nina Stapf sichern. Die Immo-Spezialistin der Deka Immobilien Investment GmbH konnte die Jury mit ihrem offenen Immobilienfonds „Deka Immobilien Europa“ überzeugen.

Über den Wettbewerb

Das Karrierenetzwerk Fondsfrauen wurde 2015 gegründet und setzt sich für die Förderung und Gleichstellung von Frauen in der Finanzindustrie ein. Der Fondsfrauen-Award will Frauen, Männer und Unternehmen auszeichnen, die sich besonders für Gender Diversity in der Fonds- und Finanzbranche einsetzen. Die Kategorien Fondsmanagerin of the Year sowie Woman of the Year werden jedoch exklusiv an Frauen verliehen. (tku)

Bild: © Mary Long – stock.adobe.com