AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Die Sorgen und Wünsche deutscher Immobilienbesitzer
20. August 2020

Die Sorgen und Wünsche deutscher Immobilienbesitzer

Immobilien binden viel Kapital. Laut einer aktuellen YouGov-Umfrage im Auftrag der Deutschen Teilkauf wünschen sich gerade ältere deutsche Eigenheimbesitzer trotzdem oder gerade deshalb mehr finanzielle Flexibilität. Zugleich plagen Immobilienbesitzer mehrere Sorgen.


Immobilien binden viel Kapital. Laut einer aktuellen YouGov-Umfrage im Auftrag der Deutschen Teilkauf wünschen sich gerade ältere deutsche Eigenheimbesitzer trotzdem oder gerade deshalb mehr finanzielle Flexibilität. Zugleich plagen Immobilienbesitzer mehrere Sorgen.


Die Sorgen und Wünsche deutscher Immobilienbesitzer

Für mehr als 61% der deutschen Eigenheimbesitzer über 60 Jahren ist es wichtig, im Bedarfsfall flexibel und kurzfristig auf größere Geldsummen zugreifen zu können. Das ergab eine repräsentative Umfrage unter des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Teilkauf, bundesweiter Anbieter des Immobilien-Teilverkaufs.

Absicherung von Pflege- und Gesundheitskosten im Fokus

Die befragten Eigenheimbesitzer haben konkrete Vorstellungen zur Verwendung ihrer Finanzmittel. Fragt man sie nach ihren Wünschen, so ist dies für einen Großteil die Absicherung von Pflege und medizinischer Versorgung im Alter (71%). Damit liegt dieser Aspekt noch deutlich vor Reisen (52%) und dem altersgerechten Umbau des Eigenheims (48%).

Zunehmende Sorgen unter Eigenheimbesitzern

16% der Befragten gaben an, dass sich ihre finanzielle Situation durch die Corona-Pandemie bereits verschlechtert hat. Ein Drittel der Eigenheimbesitzer macht sich zusätzlich Sorgen, sich im Alter die Lebenserhaltungs- oder Pflegekosten nicht mehr leisten zu können – und das obwohl 73% von ihnen der Meinung sind, ihre Immobilie habe in den vergangenen Jahren an Wert gewonnen.

Kredite sind unbeliebt

71% der Befragten können sich trotz aller Sorgen nicht vorstellen, zur Erfüllung ihrer Wünsche einen Bankkredit aufzunehmen. Während ein Drittel der Meinung ist, in ihrem Alter keinen Bankkredit mehr gewährt zu bekommen, wollen 76% schlicht keinen Kredit an ihrem Lebensabend tilgen. Nur ein kleiner Teil hält die Kredite für riskant (11%) oder hat gar ein Problem damit, von der Bank durchleuchtet zu werden (8%).

Auszug selten vorstellbar

Ein Verkauf der eigenen Immobilie für die Erfüllung ihrer Wünsche kommt derweil nur für 13% der Befragten infrage. 86% gerne weiter in ihrer Immobilie wohnen und rund 37% ihr Eigenheim an die nachfolgende Generation vererben. Jeder Vierte kann sich aber immerhin vorstellen, einen Anteil an seiner Immobilie zu verkaufen. Allerdings ist 42% der Befragten das Konzept gar nicht bekannt und rund ein Viertel hat zwar schon einmal davon gehört, kann sich aber nichts Konkretes darunter vorstellen. (mh)

Bild: © SkyLine – stock.adobe.com




Ähnliche News

Lange Zeit galt es als selbstverständlich, dass die eigene Immobilie nach dem Tod vererbt wird. Das ändert sich nun aber. Die „Generation Unruhestand“ verwirklicht ihre Träume zunehmend statt für die eigenen Kinder vorzusorgen. Das zeigt eine aktuelle Studie zur Altersfinanzierung in Deutschland. weiterlesen
Wüstenrot hat in einer aktuellen Studie die Folgen der Corona-Krise für das Verhältnis der Deutschen zu Wohneigentum untersucht. Demnach hat sich der Wunsch nach Wohneigentum weiter verstärkt. Darüber hinaus feiert der ländliche Raum ein Comeback. weiterlesen
Die Domicil Real Estate AG hat eine Kapitalerhöhung in Höhe von 10 Mio. Euro durchgeführt. In deren Rahmen hat sich die Bayerische an dem Münchner Immobilienunternehmen beteiligt. Zudem stellt die Versicherungsgruppe 250 Mio. Euro für den Kauf von Wohnimmobilien zur Verfügung. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.