Die Stuttgarter erklimmt neue Höhen | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Die Stuttgarter erklimmt neue Höhen
02. Februar 2017

Die Stuttgarter erklimmt neue Höhen

Beinahe überschwänglich präsentiert die Stuttgarter Versicherungsgruppe ihr Geschäftsergebnis 2016. Das Jahr habe alle Erwartungen übertroffen, erklärt der Vorstandsvorsitzende Frank Karsten. Trotz der Hürden im Segment der privaten Altersvorsorge habe man Höchstwerte erreicht.


Beinahe überschwänglich präsentiert die Stuttgarter Versicherungsgruppe ihr Geschäftsergebnis 2016. Das Jahr habe alle Erwartungen übertroffen, erklärt der Vorstandsvorsitzende Frank Karsten. Trotz der Hürden im Segment der privaten Altersvorsorge habe man Höchstwerte erreicht.

Die Stuttgarter erklimmt neue Höhen

Die Stuttgarter Lebensversicherung ist im Jahr 2016 stark gewachsen. Das geht aus der Veröffentlichung vorläufiger Geschäftszahlen hervor. Demnach weist die Stuttgarter Rekord- Beitragseinnahmen in Höhe von 600,7 Mio. Euro aus. Das entspricht einem Plus von 2,3% im Vergleich zum Vorjahr. Noch nie habe die Stuttgarter in ihrer über 100-jährigen Geschichte einen höheren Wert erreicht, lautet dazu das Statement des Versicherers. Im Vergleich dazu: Die Beitragseinnahmen der Branche sind um 1,7% gesunken. Die laufenden Beitragseinnahmen der Stuttgarter betragen 504,9 Mio. Euro, was einem Wachstum von 2,9% entspricht und gegenläufig zu einem Minus der Branche steht. Bei der Beitragssumme erreicht das Unternehmen mit 2,02 Mrd. Euro einen Zuwachs von 14,8%.

„Das abgelaufene Geschäftsjahr hat unsere Erwartungen übertroffen“, kommentiert Frank Karsten, Vorstandsvorsitzender der Stuttgarter, die Ergebnisse: „Wir haben in einem hart umkämpften Markt und unter schwierigsten Kapitalmarktbedingungen konsequente Überzeugungsarbeit für die private und betriebliche Altersvorsorge geleistet. Und unsere Anstrengungen haben sich gelohnt. Das sehen wir heute an den beeindruckenden Zahlen.“

Auch Gründe für die positive Entwicklung liefert Karsten, der seit 2010 an der Spitze der Stuttgarter steht. Zunächst seien dies die Unternehmensqualität und die Finanzstärke, die durch verschiedene Ratings untermauert werden. Zudem habe man mit der Indexrente index-safe, die seit etwa zwölf Monaten am Markt ist, gute Erfolge. Das Produkt hat mit einem Anteil von rund 16% zum Neugeschäft beigetragen. Auch die Nachfrage nach dem 2011 eingeführten Drei-Topf-Hybrid performance-safe ist weiter gestiegen. Dessen Anteil am Neugeschäft hat sich bis einschließlich Dezember 2016 auf knapp 44% erhöht. Auch an der klassischen Lebensversicherung hält die Stuttgarter fest, auch wenn diese entsprechend anteilsmäßig verliert. Des Weiteren hebt Karsten die Servicequalität des Unternehmens hervor. Hier zahle sich die Vertriebsstrategie, die sich auf ungebundene Vermittler konzentriere, aus. Unabhängige Untersuchungen und Auszeichnungen würden die Zufriedenheit der Makler mit der Stuttgarter immer wieder dokumentieren. (bh)

Lesen Sie auch: „Makler sollten Solvenzquoten zur Kenntnis nehmen, nicht mehr und nicht weniger“




Ähnliche News

Im Rahmen des Wettbewerbs TOP 100 wurden erneut mittelständische Firmen für vorbildliches Innovationsmanagement und besondere Innovationserfolge geehrt. Das auf bAV spezialisierte GPI-Service-Center e. K. hat das TOP 100-Siegel erhalten und zählt damit zu den innovativsten Mittelständlern hierzulande. weiterlesen
Ab sofort kooperieren die VHV und der Assekuradeur DUAL Deutschland. Die Zeichnungskapazitäten der DUAL steigen durch die neue Partnerschaft weiter an. In D&O bedeutet die Vollmacht beispielsweise einen Anstieg auf bis zu 60 Mio. Euro, in E&O auf bis zu 40 Mio. Euro je Risiko. weiterlesen
Die Berliner Re’public Finanzkommunikation gründet ihren Unternehmensteil „Sustainable Finance“ aus, der damit künftig als eigenständige Beratungsagentur agieren wird. Die Geschäftsführung übernimmt Volker Weber, seit 2017 ehrenamtlicher Vorstand des Forum nachhaltige Geldanlagen. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.