An diese Anbieter geben Versicherungsmakler ihr „Hausratgeschäft“ | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

An diese Anbieter geben Versicherungsmakler ihr „Hausratgeschäft“
03. August 2018

An diese Anbieter geben Versicherungsmakler ihr „Hausratgeschäft“

Das Kompositgeschäft gewinnt bei unabhängigen Vermittlern weiterhin an Bedeutung und trägt wesentlich zur Bestandssicherung bzw. zum Bestandsaufbau bei. Besonderen Anteil daran hat die Hausratversicherung. Doch an welche Hausratversicherer vermitteln Versicherungsmakler und Mehrfachagenten am häufigsten ihr Geschäft? Mit wem sind sie zufrieden und wen empfehlen sie weiter?


Das Kompositgeschäft gewinnt bei unabhängigen Vermittlern weiterhin an Bedeutung und trägt wesentlich zur Bestandssicherung bzw. zum Bestandsaufbau bei. Besonderen Anteil daran hat die Hausratversicherung. Doch an welche Hausratversicherer vermitteln Versicherungsmakler und Mehrfachagenten am häufigsten ihr Geschäft? Mit wem sind sie zufrieden und wen empfehlen sie weiter?

An diese Anbieter geben Versicherungsmakler ihr „Hausratgeschäft“

Die Hausratversicherung ist eine unaufgeregte Sparte: Für Versicherer ist sie ein gutes Geschäft und für Vermittler fester Bestandteil im Beratungsgespräch. Unaufgeregt geht es auch bei der Produktauswahl vonseiten der unabhängigen Vermittler zu. Sie führen das Hausratgeschäft dauerhaft ihren „Lieblingsanbietern“ zu. So hat zumindest die Studie „AssCompact AWARD – Privates Schaden-/Unfallgeschäft 2018“ gerade ergeben, dass sich die Geschäftsanteile in den Spitzenpositionen im vergangenen Jahr ähnlich verteilt haben wie im Jahr zuvor. Teilgenommen haben an der Online-Befragung 425 Versicherungsmakler und Mehrfachagenten.

Spitzenreiter: VHV, Ammerländer und die Haftpflichtkasse

Gemessen wird in der Studie zunächst, wie sich die Geschäftsanteile auf die Gesellschaften verteilen, die Hausratversicherungen anbieten. Anhand dieses Share of Wallet (SoW) wird dann ein Ranking erstellt. Für 2018 ergibt sich folgendes Bild:

An diese Anbieter geben Versicherungsmakler ihr „Hausratgeschäft“

Die Plätze 1 bis 3 belegen VHV, Ammerländer Versicherung und Die Haftpflichtkasse. Die Ammerländer hat dabei einige Marktanteile gut gemacht und punktet vor allem mit ihrem Preis-Leistungs-Verhältnis. Während diese drei Anbieter noch relativ nah beieinander liegen, entsteht zu Platz 4 ein größerer Abstand. Dort befindet sich die InterRisk, gefolgt von Basler und AXA. Nach dieser Dreier-Gruppe gibt es wieder eine Lücke, weiter geht es dann bis Platz 10 mit Rhion, Gothaer, Helvetia und die Bayerische.

Gefragt wurden die Studienteilnehmer zudem auch, welche Anbieter sie künftig öfter berücksichtigen wollen. Hier wurden am häufigsten Konzept & Marketing, Basler, Docura, Rhion und AIG genannt.

Zufriedenheitssieger: Die Haftpflichtkasse, Rhion und InterRisk vorne

Neben dem quantitativen Rating erfolgt in der Studie auch eine qualitative Bewertung der Hausratversicherer, die auf 13 Leistungskriterien basiert. Daraus lässt sich ermitteln, mit welchen Produktgebern die befragten ungebundenen Vermittler am zufriedensten sind.

Im Ergebnis sind dies Die Haftpflichtkasse, Rhion und InterRisk auf den Plätzen 1 bis 3. Es folgen die NV-Versicherungen, Interlloyd, VHV, Ammerländer, Konzept & Marketing, Adcuri und Basler. Bei den Spitzenpositionen liegen die Zufriedenheitswerte eher eng beieinander.

Besonders punkten können die Versicherer immer dann, wenn sie die Erwartungen der befragten Vermittler in den drei Top-Leistungskriterien Schadenmanagement/-regulierung, Abwicklung im Neugeschäft und Preis-Leistungs-Verhältnis erfüllen.

Empfehlungssieger: NV-Versicherungen, Konzept & Marketing, Die Haftpflichtkasse

Hohe Aussagekraft zur Performance der Produktanbieter hat der Net-Promoter-Score (NPS), der generell zur Empfehlungsbewertung herangezogen wird. Er gibt den Empfehlungswert abzüglich der Abratungen wieder. Die höchsten NPS-Werte haben 2018 in der vorliegenden Studie die Hausrat-Anbieter NV-Versicherungen, Konzept & Marketing und Die Haftpflichtkasse erreicht. (bh)

Über die Studie

An der Studie „AssCompact AWARD – Privates Schaden-/Unfallgeschäft 2018“ haben 425 Makler und Mehrfachagenten teilgenommen. Die Stichprobe stellt dabei ein gutes Abbild des ungebundenen Vermittlermarktes dar. Die Befragung fand online im Mai und Juni 2018 statt. Neben Hausrat wurden auch die Sparten Wohngebäude, PHV und Unfall untersucht. Die Studie kann hier gegen Entgelt bestellt werden.




Ähnliche News

Autoverriegelung über Funk ist heute Standard. Diebe haben verschiedene Tricks entwickelt, um diese zu manipulieren. Ein Einbruch in Autos wird damit möglich, ohne Spuren zu hinterlassen. Doch kommt die Hausratversicherung für solche Diebstähle auf? Dazu hat das Amtsgericht Frankfurt jetzt ein Urteil gefällt. weiterlesen …
Insgesamt drei Millionen gemeldete Hausrat- und Wohngebäudeschäden verzeichnet die deutsche Versicherungswirtschaft im Jahr. Der Versicherungsindex von Comfortplan hat nun untersucht, welche großen deutschen Städte ab 500.000 Einwohnern besonders hohen Versicherungsbedarf haben.  weiterlesen …
Mit Verbesserungen für die Wohngebäude-, Hausrat- und Dauercampertarife ist die Oberösterreichische Versicherung ins neue Jahr gestartet. Außerdem wurde auch an die Maklerpartner gedacht und die Bedienoberfläche für das hauseigene Angebotserstellungsprogramm TITAN erneuert. weiterlesen …


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.