Diese Krankenversicherungen erstatten den digitalen Arztbesuch via TeleClinic | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Diese Krankenversicherungen erstatten den digitalen Arztbesuch via TeleClinic
15. Januar 2019

Diese Krankenversicherungen erstatten den digitalen Arztbesuch via TeleClinic

Seit 2018 können bundesweit Patienten über TeleClinic den digitalen Arztbesuch nutzen. Nun übernehmen auch die Nürnberger Krankenversicherung und die Württembergische Krankenversicherung die Kosten dafür. Damit sind es insgesamt acht private Krankenversicherer und vier gesetzliche Krankenkassen.


Seit 2018 können bundesweit Patienten über TeleClinic den digitalen Arztbesuch nutzen. Nun übernehmen auch die Nürnberger Krankenversicherung und die Württembergische Krankenversicherung die Kosten dafür. Damit sind es insgesamt acht private Krankenversicherer und vier gesetzliche Krankenkassen.


Diese Krankenversicherungen erstatten den digitalen Arztbesuch via TeleClinic

Über Teleclinic können seit Oktober vergangenen Jahres bundesweit Patienten einen digitalen Arztbesuch in Anspruch nehmen. Statt in einer Praxis können sich Patienten digital über die Ferne mittels moderner Kommunikationsmittel wie Smartphone, Computer oder Telefon von Medizinern beraten und behandeln lassen. Damit entfallen auch lange Wartezeiten auf Termine, denn die TeleClinic ermöglicht innerhalb von 15 Minuten ein Gespräch mit einem Allgemeinmediziner und innerhalb von 24 Stunden mit einem Facharzt. Diesen Service gibt es 24 Stunden an 365 Tagen.

Nürnberger und Württemberger neu dabei

Damit Patienten für den digitalen Arztbesuch nicht selbst bezahlen müssen, arbeitet TeleCinic mit gesetzlichen Krankenkassen und privaten Krankenversicherungen zusammen. Ab 01.01.2019 gehören auch die Nürnberger Krankenversicherung und ab 01.02.2019 die Württembergische Krankenversicherung zu den Kooperationspartnern und übernehmen die Kosten für den digitalen Arztbesuch und das digitale Privatrezept. Zudem können die Vollversicherten beider Krankenversicherungen und ihre mitversicherten Familienmitglieder auch elektronische Facharztüberweisungen nutzen sowie medizinische Dokumente auf der TeleClinic-Plattform verwalten.

Diese Versicherer und Kassen sind auch an Bord

Insgesamt übernehmen nun acht private Krankenversicherungen und vier gesetzliche Krankenkassen die Kosten für den digitalen Arztbesuch via TeleClinic. Dazu zählen neben der Nürnberger und der Württembergischen: ARAG, Barmenia, BKK Mobil Oil, BKK VBU, BKK Werra-Meißner, Brandenburgische BKK, Central, Concordia, Debeka, Gothaer.

Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg

Darüber hinaus arbeitet die TeleClinic mit der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg im Projekt docdirekt zusammen. Im Rahmen dieses Projekts steht allen gesetzlich Versicherten in Baden-Württemberg die der Service des digitalen Arztbesuchs kostenfrei zur Verfügung. (tk)




Ähnliche News

Millionen Erwerbstätige haben Probleme wegen Alkohol und Computerspielen – mit enormen Folgen für die Arbeitswelt. So ist der Krankenstand bei Betroffenen doppelt so hoch, wie aus dem aktuellen DAK-Gesundheitsreport hervorgeht. Erstmals beleuchtet der Bericht auch das Thema Computerspielsucht. weiterlesen …
Gaming und eSports erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Für Versicherer eröffnen sich dabei Werbe- und Sponsoringchancen mit nahezu dem gleichen Potenzial wie in etablierten Sportarten. Auf der Konferenz „Games, Gaming & eSports im Versicherungsmarketing“ stellten Versicherer Beispiele aus der Praxis vor. weiterlesen …
Bereits in sechster Auflage hat die Helvetia ihr ca. 100-seitiges Vertriebskompendium herausgebracht. Es liefert Zahlen, Daten und Fakten aus der Finanz- und Versicherungswelt und ist als Unterstützung für die Helvetia-Vertriebspartner gedacht. weiterlesen …


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.