Digitale Medien gewinnen in der Assekuranz an Relevanz | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Digitale Medien gewinnen in der Assekuranz an Relevanz
13. September 2019

Digitale Medien gewinnen in der Assekuranz an Relevanz

Eine aktuelle Studie hat untersucht, wie Versicherungsmakler und Mitarbeiter von Versicherern digitale Medien nutzen. Dabei stellt sie eine steigende Relevanz von Online-Medien fest. Ermittelt hat sie auch die Top-Branchenangebote.


Eine aktuelle Studie hat untersucht, wie Versicherungsmakler und Mitarbeiter von Versicherern digitale Medien nutzen. Dabei stellt sie eine steigende Relevanz von Online-Medien fest. Ermittelt hat sie auch die Top-Branchenangebote.


Digitale Medien gewinnen in der Assekuranz an Relevanz

Eine aktuelle Studie der NewFinance Mediengesellschaft in Zusammenarbeit mit dem AMC Netzwerk liefert neue Erkenntnisse zur digitalen Mediennutzung in der Versicherungs- und Finanzwirtschaft. Zur Ergebnisgewinnung haben die Studienherausgeber zunächst die digitale Medienlandschaft analysiert. In einem zweiten Schritt wurden die Daten schließlich durch eine Nutzerbefragung in der entsprechenden Zielgruppe ergänzt, konsolidiert und bewertet.

Zentrale Fragestellungen der Studie beziehen sich auf die Nutzung von Medien und Endgeräten und auf die Bedeutung von sozialen Medien. Gleichermaßen wurde untersucht, welche Angebote der Fachmedien insbesondere bei Versicherungsmaklern und Mitarbeitern von Versicherern die größte Resonanz erzielen.

Mehr digitale Nutzung, genauere Selektion

„Im Kern lässt sich sagen, dass die Studie einen Megatrend klar bestätigt: Die digitale Kommunikation in der Fach-Community nimmt stetig weiter zu. So nutzen zum Beispiel etwa doppelt so viele Brancheninsider bei den Fachmedien lieber die Digitalausgaben als die gedruckten Magazine“, berichtet Dr. Rainer Demski, Geschäftsführer bei NewFinance und Leiter der Untersuchung. Beinahe 20 Medien seien in dem Feld aktuell aktiv. Die große Auswahl führe zu einem Selektionsprozess, so Demski: „Und eines wurde auch deutlich: Durch das immer umfangreichere Angebot wird stetig intensiver selektiert. Die Nutzer entscheiden intuitiv und genau, was sie konsumieren und was nicht.“

Ranking der digitalen Fachmedien

Für die Studie haben sich die Autoren aus digitaler Perspektive angesehen, welche Medien bei der Fachwelt punkten können. Dazu wurde, wie NewFinance in einem Blogbeitrag erklärt, ein differenziertes Kennzahlensystem angewendet, das sowohl die Antworten der befragten Nutzer als auch viele andere Daten und Faktoren berücksichtigt. Betrachtet wurden 19 Anbieter. Insgesamt stellt New Finance fest, dass die qualitativen und quantitativen Ergebnisse dabei häufig weit auseinandergehen. Als die fünf führenden, digitalen Medien der Branche positionieren sich laut Studie AssCompact, Pfefferminzia, Procontra, VersicherungsJournal und Versicherungsbote. (bh)

Zur Studie

Die „Studie zur Qualität der digitalen Fachmedien und zum digitalen Mediennutzungsverhalten von Entscheidern und Mitarbeitern in der Versicherungs- und Finanzwirtschaft“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der NewFinance Mediengesellschaft mbH und der AMC Finanzmarkt GmbH und richtet sich an Marketing- und Vertriebsentscheider der Branche. Analyse und Online-Nutzerbefragung fanden in den Monaten Juli und August 2019 statt. Weitere Informationen zur Studie, die gegen Gebühr bezogen werden kann, finden sich hier.

Bild: © fizkes – stock.adobe.com




Ähnliche News

Indexpolicen sind ein häufig vermitteltes Produkt der privaten Vorsorge. Welche Bedeutung sie für Makler und Mehrfachagenten haben, welche Zukunftspotenziale diese in ihr sehen und welche Versicherungsgesellschaften ungebundene Vermittler am liebsten vermitteln, verrät eine aktuelle Erhebung von AssCompact. weiterlesen
Alle Jahre wieder klärt AssCompact darüber auf, wie sich die Situation in der privaten Vorsorge aus Sicht der unabhängigen Vermittler darstellt. Diesmal konnte die Studie „AssCompact AWARD – Private Vorsorge 2019“ erneut die Bedeutung von fondsgebundenen Lösungen attestieren. Doch welcher Versicherer wird hierbei am häufigsten vermittelt und wie ist es um die Zufriedenheit bei den Maklern bestellt? weiterlesen
Makler sprechen vielleicht hin und wieder mal mit ihren direkten Kollegen über ihre Kunden. Vielleicht kommt das Gespräch auch auf einer Messe mal auf. Dabei bleibt vieles aber im Vagen. Es ergibt sich kein konkretes Bild, was eigentlich „normal“ im Maklergeschäft ist. Wie viele Policen verwalten Makler pro Kunde, worauf legt die Konkurrenz Wert und worin investiert sie Zeit, um ihre Kunden an sich zu binden? Einen Überblick gewährt nun eine aktuelle Studie. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.