Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
AssCompact suche
Home
Assekuranz
3. Dezember 2021
DKV: Neue Krankenversicherung fürs Premiumsegment
Pregnant woman with a belly tummy sitting on a sofa at home

DKV: Neue Krankenversicherung fürs Premiumsegment

„PremiumMed“ heißt der neue Tarif in der Krankheitskostenvollversicherung aus dem Haus der DKV. Er ist sowohl für Selbstständige und Freiberufler als auch für Angestellte gedacht, hält aber auch eine Beitragslinie für Azubis und Studierende bereit. Zudem sind besondere Leistungen für Familien enthalten.

Zum 01.01.2022 ergänzt die DKV Deutsche Krankenversicherung AG ihr bestehendes Versicherungsportfolio um den neuen Krankheitskostenvollversicherungstarif „PremiumMed“, der sich sowohl an Selbstständige und Freiberufler als auch an Angestellte richtet.

Er bietet unter anderem umfangreiche Zahnleistungen ohne Zahnstaffel und ohne Implantatbegrenzung. Sehhilfen werden bis zu einem Betrag von 1.500 Euro innerhalb von 24 Monaten erstattet, ebenso die Kosten von bis zu 1.500 Euro je Auge für refraktive Augenchirurgie (Lasik). Mit „PremiumMed“ erhalten Kunden zudem Arzttermine bei Spezialisten innerhalb von fünf Werktagen.

Entbindungs- und Elterngeldpauschale

Und auch besondere Leistungen für Familien sind im neuen Tarif enthalten: Neben einer Entbindungspauschale von 1.500 Euro je Entbindung wird zusätzlich bei Bezug von Elterngeld eine Elterngeldpauschale gezahlt. Sie leistet für maximal ein halbes Jahr monatlich 600 Euro, also bis zu 3.600 Euro. Diese und andere Leistungen werden weder auf eine optional mögliche Selbstbeteiligung angerechnet noch werden die garantierte oder eine zusätzliche, erfolgsabhängige Beitragsrückerstattung dadurch gefährdet, so die DKV.

Beitragslinie für Azubis und Studierende

„PremiumMed“ gibt es in den Selbstbehalt-Varianten 0 Euro, 300 Euro oder 1.500 Euro. Hinzu kommt eine Beitragslinie für Auszubildende und Studierende. Wenn die Voraussetzungen für die Ausbildungsvariante nicht mehr erfüllt sind, wird der Versicherungsschutz ohne erneute Gesundheitsprüfung im selben Tarif – zu einem Beitrag einschließlich der Bildung von Alterungsrückstellungen – fortgesetzt. (ad)

Bild: © Elnur – stock.adobe.com