AssCompact suche
Home
Assekuranz
Dortmunder erweitert Grundfähigkeitsschutz
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

Dortmunder erweitert Grundfähigkeitsschutz

Die Dortmunder Lebensversicherung hat ihren Grundfähigkeitsversicherung “Plan D” um weitere Leistungen ausgebaut. So sind nun unter anderem zusätzliche Fähigkeiten abgesichert und neue Bausteine im Angebot. Zudem gibt es den Schutz bereits für Schüler ab fünf Jahren.

Den Grundfähigkeitsschutz „Plan D“ der Dortmunder Lebensversicherunggibt es in drei Paketen. Nun hat der Versicherer zusätzliche Fähigkeiten eingeschlossen. Grundlegende Fähigkeiten wie Gehen, Stehen oder der Gebrauch einer Hand sind im ersten Paket enthalten. Neu dabei sind jetzt Heben und Tragen. Im zweiten Paket kommen Fähigkeiten aus dem Bereich des Denkens dazu, außerdem die Funktion von Herz und Lunge. Noch umfangreicher schützt das dritte Paket. Hier wurden als neue Leistungsauslöser schwere Depression und Schizophrenie ergänzt. Geht auch nur eine der versicherten Fähigkeiten verloren, springt Plan D ein und überweist jeden Monat die vereinbarte Leistung.

Neue Bausteine

Neben zusätzlichen Leistungen sind beim Grundfähigkeitsschutz nun weitere Bausteine im Angebot. Mit dem neuen Baustein „Arbeit“ gibt es die vereinbarte Rentenzahlung, wenn der Kunde weniger als drei Stunden am Tag erwerbsfähig ist. Beim anderen neuen Baustein „Krankenschein“ erhält der Kunde bereits nach sechsmonatiger Krankschreibung eine Leistung. Nach wie vor lassen sich die Bausteine „ Führerschein“ und „Pflege Plus“ hinzuwählen.

Jahresrente als Einmalleistung eingeschlossen

Immer mit eingeschlossen ist nun eine Jahresrente als Einmalleistung für den Fall, dass der Versicherte innerhalb der ersten fünf Jahre, in denen er eine Leistung erhält, stirbt.

Für Schüler ab fünf Jahren

Den Grundfähigkeitsschutz Plan D ist nun auch bereits für Schüler ab fünf Jahren verfügbar. Mit einer „Schichtwechsel“-Option können die Schüler beim Start ins Berufsleben in eine Berufsunfähigkeitsversicherung wechseln, und zwar ohne neue Gesundheitsprüfung. Alternativ besteht die Möglichkeit, die Bausteine „Arbeit“ oder „Krankenschein“ hinzu zu wählen, ebenfalls ohne neue Gesundheitsfragen zu beantworten. (tk)

Bild: © denijal – stock.adobe.com