AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Dr. Gerd Kommer startet eigenen Robo Advisor
09. Juli 2020

Dr. Gerd Kommer startet eigenen Robo Advisor

Der Honorarberater und Bestsellerautor Dr. Gerd Kommer hat mit dem „Gerd Kommer Capital“ einen eigenen Robo Advisor gestartet. Bei der digitalen Vermögensverwaltung setzt der Experte auf die Dienste von Scalable Capital.


Der Honorarberater und Bestsellerautor Dr. Gerd Kommer hat mit dem „Gerd Kommer Capital“ einen eigenen Robo Advisor gestartet. Bei der digitalen Vermögensverwaltung setzt der Experte auf die Dienste von Scalable Capital.


Dr. Gerd Kommer startet eigenen Robo Advisor

Scalable Capital und der Vermögensverwalter Dr. Gerd Kommer haben eine B2B-Partnerschaft geschlossen. Für die neue digitale Vermögensverwaltung mit dem Namen „Gerd Kommer Capital“ (GKC) wird Scalable Capital im Rahmen einer Whitelabel-Lösung die Vermögensverwaltungsplattform liefern. Als depotführende Bank fungiert die Baader Bank.

Beratung und Vermarktung bei Dr. Gerd Kommer

Dr. Gerd Kommer und sein Team beraten bei der Erstellung der Portfolios sowie der Auswahl der ETFs und sind für die Vermarktung zuständig. Der Honorarberater ist als Bestsellerautor von Ratgeberbüchern zu ETFs und anderen Finanzthemen bekannt. Der Robo Advisor wird ab Oktober für Kunden in Deutschland verfügbar sein.

Deutlich reduzierte Mindestanlage

„Mit dem neuen Robo Advisor reduzieren wir die Mindestanlagesumme für unser Weltportfolio-Konzept von 1 Mio. Euro auf 10.000 Euro“, erläutert Dr. Gerd Kommer einen der Gründe für den Start des neuen Produkts der Gerd Kommer Invest GmbH. „Die schlanke technologische Infrastruktur von Scalable Capital eröffnet unseren bewährten Investmentansatz also einem ganz neuen Kundenkreis.“

Reihe der Kooperationen fortgesetzt

Scalable Capital setzt derweil mit der Partnerschaft seine Reihe an Kooperationen mit renommierten Partnern fort. Neben Gerd Kommer Capital nutzen unter anderem auch die Raiffeisen Bankengruppe Österreich, die Targobank und die Openbank die technische Plattform von Scalable Capital. Hinzu kommen Partnerschaften mit ING Deutschland oder Siemens Private Finance. (mh)

Bild: © wsf-f – stock.adobe.com




Ähnliche News

Die Bundesregierung hat einen Gesetzesentwurf zur Einführung von elektronischen Wertpapieren vorgelegt. Das Vorhaben beschränkt sich vorerst lediglich auf Anleihen. Die Schuldverschreibungen können zukünftig nicht mehr nur per Urkunde verbrieft werden, sondern auch elektronisch in einem Zentralregister abgelegt oder in einem dezentralen Register auf Basis der Blockchain-Technologie verwahrt werden. weiterlesen
Seit dem 01.08.2020 ist die neue Finanzanlagenvermittlungsverordnung (FinVermV) in Kraft. Welche Auswirkung das für die Finanzanlagenvermittlung in der Praxis hat, zeigt ein erster Erfahrungsbericht von Moventum. weiterlesen
Die Aktienmärkte gleichen 2020 mehr denn je einer Achterbahn. Einem massiven Crash folgte eine rasante Erholung. Der Dax stieg sogar wieder über 13.000 Punkte. Und schon sind neue Crash-Prognosen zurück. Robert Halver, Leiter Kapitalmarktanalyse der Baader Bank AG, sieht dafür keinen Anlass. Aus mehreren Gesichtspunkten dramatisch sei aber der Skandal um Wirecard. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.