ebase-Übernahme vollständig abgeschlossen | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

ebase-Übernahme vollständig abgeschlossen
16. Juli 2019

ebase-Übernahme vollständig abgeschlossen

Die Übernahme der European Bank for Financial Services GmbH (ebase) durch die Londonder FNZ Group ist abgeschlossen. Die B2B-Direktbank verlässt damit endgültig die comdirect Gruppe und den Commerzbank Konzern.


Die Übernahme der European Bank for Financial Services GmbH (ebase) durch die Londonder FNZ Group ist abgeschlossen. Die B2B-Direktbank verlässt damit endgültig die comdirect Gruppe und den Commerzbank Konzern.


ebase-Übernahme vollständig abgeschlossen

Der vor rund einem Jahr angekündigte Kauf der European Bank for Financial Services GmbH (ebase) durch die FNZ Group ist nun vollständig abgeschlossen. Nachdem die Genehmigungen der zuständigen Bankenaufsichts- und Kartellbehörden erteilt wurden, ist der Kauf von 100% der Anteile erfolgreich abgeschlossen werden. Mit erfolgtem Closing scheidet ebase aus der comdirect Gruppe und dem Commerzbank Konzern aus.

Fokus auf Vermögensmanagement

FNZ will die Entwicklung der ebase weiter begleiten und mit neuen Impulsen verstärken. Die Bank betreute zuletzt rund 1,1 Mio. Kunden und mehr als 34 Mrd. Euro. Beides sind Höchstwerte der der über 15-jährigen Unternehmensgeschichte. Die Fähigkeiten von FNZ und ebase sollen sich nicht zuletzt aufgrund der beiderseitigen Fokussierung auf das Thema Vermögensmanagement optimal ergänzen.

Vollbank trifft FinTech

„Seit der Bekanntmachung des geplanten Kaufs der ebase durch die FNZ Group haben wir eine sehr positive Resonanz und großes Interesse am Markt wahrgenommen. Insbesondere die Kombination aus einer im EU-Raum agierenden Vollbank und einem global agierenden Finanztechnologieunternehmen sieht der Markt offensichtlich als ideale Voraussetzung, den Herausforderungen unserer Branche zu begegnen“, so Rudolf Geyer, Sprecher der Geschäftsführung von ebase. (mh)

Bild: © mikefoto58 – stock.adobe.com




Ähnliche News

Trotz einer schwankenden Marktentwicklung sind Investmentfonds derzeit ein Absatzrenner. Das zeigt das aktuelle ebase Fondsbarometer. Demnach haben die Fondskäufe die Verkäufe im dritten Quartal 2019 deutlich überstiegen. Die gefragtesten Asset-Klassen waren Aktien- und Mischfonds. weiterlesen
Die Privatbank Berenberg trennt sich von ihrem Geschäft mit unabhängigen Vermögensverwaltern. Käufer ist das Bankhaus Donner & Reuschel. Die Hamburger Tochter der Signal Iduna erhält damit Zugriff auf rund 160 unabhängige Vermögensverwalter, die für ihre Kunden rund 8 Mrd. Euro verantworten. weiterlesen
Das neue Berliner FinTech Scorable will mithilfe künstlicher Intelligenz (KI) Finanzkrisen voraussagen und Anlegern dadurch dabei helfen die nächste Krise zu meistern. Als Investor ist unter anderem der Versicherungskonzern Talanx mit an Board. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.