Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
AssCompact suche
Home
Assekuranz
25. Juni 2021
Extraportion Gesundheit – Neue Chancen in der bKV

1 / 2

Extraportion Gesundheit – Neue Chancen in der bKV

Gesundx – das ist die neue betriebliche Krankenversicherung (bKV) der Allianz Private Krankenversicherung (APKV). Das X steht für die Extraportion Gesundheit und Services, die Mitarbeiter über eine bKV erhalten können, und für die flexible Gestaltungsfreiheit für Arbeitgeber bei der Zusammenstellung der bKV.

Ab sofort stehen Firmenkunden mit „MeinGesundheitsBudget“ drei neue Leistungspakete zur Verfügung: „MeinGesundheitsBudget“, „MeinGesundheitsBudget Plus“ und „Mein GesundheitsBudget Best“. Jedes Budgetpaket umfasst Behandlungen beim Heilpraktiker und Naturheilverfahren, Sehhilfen einschließlich operativer Korrekturen der Sehschärfe (beispielsweise LASIK) sowie Arznei-, Heil- und Hilfsmittel inklusive der gesetzlichen Zuzahlungen. Dazu kommen Zahnbehandlungen und Zahnvorsorge. Im Plus- und Best-Segment gehen Leistungen für Zahnersatz nicht zulasten des Budgets, sondern werden, inklusive der Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung, zu 70% (Plus) bzw. 90% (Best) von der APKV übernommen – egal, wie hoch die Kosten ausfallen.

Mit Bausteintarifen kombinierbar

Sie ergänzen die bestehenden Bausteintarife und lassen sich sogar mit diesen kombinieren. Wie bisher können Arbeitgeber mit den bewährten elf Bausteinen gezielt Schwerpunkte in der Gesundheitsvorsorge ihrer Belegschaft setzen. Wenn Arbeitgeber lieber ihre Mitarbeiter selbst entscheiden lassen möchten, welche Gesundheitsleistungen diese in Anspruch nehmen, stehen ihnen ab sofort die neuen Gesundheitspakete zur Verfügung. Arbeitnehmer erhalten dabei ein festes jährliches Budget, das sie für Gesundheitsleistungen ausgeben und über das sie frei verfügen können. Wie hoch dieses Budget ausfällt, legen die Arbeitgeber fest. Sie haben die Wahl zwischen fünf Stufen von 300 bis 1.500 Euro.

Die Mitarbeiter können alle versicherten Leistungen so lange und oft in Anspruch nehmen, bis ihre tariflich vereinbarten Höchstbeträge aufgebraucht sind. So können sie selbst bestimmen, was wichtig ist: Während der eine sein Budget für regelmäßige Besuche in der Naturheilpraxis einsetzt, nutzt es ein anderer, um zum Beispiel damit seine Zahnarztrechnung zu begleichen. Auch die Kombination der Budgetpakete mit einem oder mehreren Bausteinen ist möglich. Mit diesen Produktkonzepten bietet die APKV Arbeitgebern eine hohe Gestaltungsfreiheit und geht auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Unternehmen und Branchen ein.

Seite 1 Extraportion Gesundheit – Neue Chancen in der bKV

Seite 2 Gesundheitsservices auch für Familienangehörige