AssCompact suche
Home
Personen & Nachrichten
7. Juli 2020
Fondsdepot Bank macht Vertrieb zur Chefsache
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

Fondsdepot Bank macht Vertrieb zur Chefsache

Künftig erhalten vertriebliche Themen bei der Fondsdepot Bank das höchste Augenmerk der Unternehmensspitze. Valentin Roth und Sebastian Höft, die beiden Vertriebsleiter, berichten nun direkt an den Sprecher der Geschäftsführung Sebastian Henrichs.

Die Fondsdepot Bank will die Bedeutung vertrieblicher Themen stärker in den Fokus stellen und richtet den Vertrieb strategisch neu aus. Ab sofort berichten die Vertriebsleiter Sebastian Höft und Valentin Roth direkt an den Sprecher der Geschäftsführung Sebastian Henrichs. Roth verantwortet als Head of Account Management bei der Fondsdepot Bank die Betreuung und Weiterentwicklung der Geschäfte mit den großen Versicherungspartnern. Höft ist als Prokurist und Head of Business Partner Management für den Vertrieb und die Entwicklung im Bereich von Banken, Vermögensverwaltern, Family Offices und IFAs/Poolplattformen zuständig.

Bislang berichtete Beate Richartz als Chief Costumer Officer auf Geschäftsleitungsebene direkt an den CEO Henrichs. Nach dem Ausscheiden von Richartz wird diese Position nicht neu besetzt, wie die Fondsdepot Bank mitteilt. „Wir wollen die strategische Bedeutung des Vertriebs weiter in den Fokus rücken und für eine konsequente Weiterentwickelung sorgen. Neue Marktchancen und Kundenbedürfnisse müssen von uns frühzeitig erkannt werden. Nur wenn uns das gelingt, werden wir eine hohe Wettbewerbsdifferenzierung und damit den langfristigen Unternehmenserfolg sicherstellen können. Dies wird am besten gelingen, wenn der CEO den Vertrieb zur Chefsache macht“, erläutert Henrichs.

Im Bild: Sebastian Henrichs, Sprecher der Geschäftsführung, mit den Vertriebsleitern der Fondsdepot Bank Valentin Roth (stehend) und Sebastian Höft (v. r. n. l.).

Quelle: © Fondsdepot Bank