AssCompact suche
Home
Sachwerte
ForestFinance startet Direktinvestment in Kakao
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

ForestFinance startet Direktinvestment in Kakao

In Zeiten der anhaltenden Niedrigzinsen suchen Anleger vermehrt nach alternativen Geldanlagen. Eine solche hat nun ForestFinance vorgestellt. KakaoDirektinvest II ist ein Direktinvestment in Kakaowälder.

ForestFinance, einer der größten Anbieter von Wald- und Agroforst-Direktinvestments in Europa, erweitert seine Produktpalette um ein weiteres Kakaoprodukt: KakaoDirektinvest II. Anleger investieren dabei laut ForestFinance in nachhaltig bewirtschaftete Kakaowälder in Panama, die hohe Sozialstandards einhalten und beste Edelkakaosorten anbauen. Kinderarbeit sei dabei ausgeschlossen.

Ab 3.000 Euro in Kakao anlegen

Anleger können in 0,1-Hektar-Schritten Anteile des Grundstücks auswählen. Das Mindestinvestitionsvolumen beträgt 3.000 Euro bei einer Laufzeit von circa sechs Jahren. Laut ForestFinance wird insbesondere Edelkakao weltweit immer begehrter. Im Gegensatz zum Massenkakao, der vor allem in Ländern Afrikas angebaut wird, stammt er überwiegend aus Lateinamerika und macht momentan 5% der Kakaoproduktion aus.

Wachsender Bedarf an Edelkakao

Die Internationale Kakaoorganisation ICCO sieht einen rasch wachsenden Bedarf an Edelkakao und beklagt, dass die Produzenten diesen schon seit Jahren nicht mehr decken können. Genutzt wird Edelkakao vor allem in Premium-Schokoladen. Deren Markt ist in den letzten Jahren um 7 bis 10% und damit doppelt so schnell wie der normale Schokoladenmarkt gewachsen. (mh)