Franklin Templeton greift nach Legg Mason | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Franklin Templeton greift nach Legg Mason
18. Februar 2020

Franklin Templeton greift nach Legg Mason

Die Fondslandschaft steht vor einer neuen Großfusion. Franklin Resources, der Mutterkonzern von Franklin Templeton, greift nach dem Konkurrenten Legg Mason. Dadurch würde ein umgerechnet 1,4 Bio. Euro schwerer Fondsanbieter entstehen.


Die Fondslandschaft steht vor einer neuen Großfusion. Franklin Resources, der Mutterkonzern von Franklin Templeton, greift nach dem Konkurrenten Legg Mason. Dadurch würde ein umgerechnet 1,4 Bio. Euro schwerer Fondsanbieter entstehen.

Franklin Templeton greift nach Legg Mason

Franklin Templeton greift nach Legg Mason. Entsprechende Medienberichte hat Franklin Resources mittlerweile bestätigt. Die Franklin-Templeton-Mutter hat die Übernahme der Aktien des Konkurrenten für 50 US-Dollar je Anteilsschein vereinbart. Das sind gut 20% mehr als der letzte Börsenkurs vor Bekanntgabe der Übernahme. Der Gesamtpreis beläuft sich auf 4,5 Mrd. US-Dollar. Zudem übernimmt Franklin Resources rund 2 Mrd. Dollar an ausstehenden Verpflichtungen.

1,4 Bio. Euro verwaltetes Vermögen

Legg Mason verwaltete Ende Januar umgerechnet rund 740 Mrd. Euro für seine Kunden, Franklin Templeton 650 Mrd. Euro. Zusammengenommen verfügt die neue Gesellschaft somit über knapp 1,4 Bio. Euro an Assets under Management. Beide Häuser sind traditionelle aktive Asset-Manager, die zuletzt aber auch eigene ETF-Sparten gegründet haben.

Abschluss bis zum dritten Quartal 2020

Die Vorstände beider Firmen haben die Übernahme einstimmig beschlossen. Nun stehen noch die Genehmigungen durch die Aufsichtsbehörden sowie die Zustimmung der Aktionäre von Legg Mason aus. Dennoch soll die Transaktion bereits im dritten Quartal 2020 abgeschlossen werden. Bis Legg Mason vollständig integriert sein wird, werde es dagegen noch länger Zeit brauchen, da die Integration nur nach vorsichtiger und intensiver Überlegung beginnen soll. (mh)

Bild: © wladimir1804 – stock.adobe.com




Ähnliche News

Die Sorgen rund um das Coronavirus und der damit verbundene Crash haben das Vertrauen der Anleger in die Aktienmärkte nach unten gedrückt. Das gilt vor allem für Europa. In den USA nähert sich die Anlegerstimmung sogar ihren historischen Tiefstwerten. In Asien hat sich die Stimmung hingegen wieder aufgehellt. weiterlesen
Mit der Corona-Krise und dem Absturz der Aktienmärkte ist für viele Anleger eine alte Börsenweisheit ins Bewusstsein zurückgekehrt: Die Börse ist keine Einbahnstraße. Wie sich Aktienverluste in eine Zusatzrente wandeln lassen, zeigt Jan-Dirk Lücke von der VOW Vermögensmanagement GmbH. weiterlesen
Der Dax hat in den vergangenen Tagen so schnell wie noch nie zuvor in seiner Geschichte rund 40% eingebüßt. Einige Marktbeobachter machen dafür auch Leerverkäufe verantwortlich und fordern ein Verbot solcher Geschäfte. Der deutsche Fondsverband BVI will davon hingegen nichts wissen. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.