AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Generali macht Ernst: Run-off der Lebensparte, DVAG übernimmt Exklusiv-Vertrieb
29. September 2017

Generali macht Ernst: Run-off der Lebensparte, DVAG übernimmt Exklusiv-Vertrieb

Die Generali Deutschland hat weitere drastische Schritte zur Transformation der Gruppe bekanntgegeben. So wird die Lebensparte im ersten Quartal 2018 in den Run-off geschickt, den Exklusiv-Vertrieb übernimmt die DVAG. Der Onlinevertrieb bei CosmosDirekt wird fokussierter und für Makler gibt es erneut Einschnitte.


Die Generali Deutschland hat weitere drastische Schritte zur Transformation der Gruppe bekanntgegeben. So wird die Lebensparte im ersten Quartal 2018 in den Run-off geschickt, den Exklusiv-Vertrieb übernimmt die DVAG. Der Onlinevertrieb bei CosmosDirekt wird fokussierter und für Makler gibt es erneut Einschnitte.

Generali macht Ernst: Run-off der Lebensparte, DVAG übernimmt Exklusiv-Vertrieb

Schon länger war darüber spekuliert worden, nun ist es konkret: Deutschlands zweitgrößte Erstversicherungsgruppe, die Generali Deutschland AG, läutet die nächste Phase ihrer Transformation ein. Im Rahmen ihres nun propagierten „One Company“-Ansatzes will die Generali Deutschland die bestehenden zehn Einheiten für Produktentwicklungen im Konzern in einer einzigen Produktentwicklungseinheit für alle Unternehmen und Marken zusammenführen.

Abbau des Makler-Kompositgeschäfts

Die jüngst bekannt gegebenen Maßnahmen beinhalten unter anderem den Run-off der Generali Lebensversicherung, der im ersten Quartal 2018 erfolgen soll. Man verspricht sich davon eine Steigerung der Solvabilitätsquote der Generali Group um 1,7 Prozentpunkte und eine Erhöhung der Kapitalausstattung zur Unterstützung des Wachstums im deutschen Markt. Diese Reorganisation schließe eine zukünftige Veräußerung des Generali-Leben-Portfolios nicht aus, heißt es. Im Maklergeschäft soll außerdem das Kompositgeschäft mit geringer Ertragskraft abgebaut werden. Für Versicherungsmakler gibt es in der Gruppe weiterhin die Dialog Lebensversicherung, die auf biometrische Risiken spezialisiert ist.

Überführung von AachenMünchener und Central in die Kernmarke Generali

Den Exklusiv-Vertrieb der Generali (EVG) übernimmt vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG). Mit einem Anteil von 40% ist die internationale Generali Gruppe Großaktionär der DVAG. Bis Mitte 2018 sollen die rund 2.800 Mitarbeiter des EVG in die DVAG-Unternehmensgruppe integriert werden. Damit überträgt die Generali Deutschland alle mobilen Vertriebswege an die DVAG. Die Generali Deutschland will dafür zunächst eine neue Gesellschaft gründen, die 2018 von der DVAG übernommen werden soll. Die Marken AachenMünchener und Central sollen in die Kernmarke Generali überführt werden. Mit ihren Töchtern AachenMünchener, Badenia, Advocard und Central trägt die Deutsche Vermögensberatung seit Jahren maßgeblich zum wirtschaftlichen Erfolg der Generali Deutschland Gruppe bei: Allein im Geschäftsjahr 2016 betrug der Anteil am gesamten Versicherungs- und Bauspar-Neugeschäft der Generali in Deutschland rund 60%. Bei den Prämieneinnahmen einschließlich der Einnahmen aus dem Bauspargeschäft ist die DVAG damit für jeden siebten Euro der Generali weltweit verantwortlich.

Ausbau des Onlinevertriebs bei CosmosDirekt

Außerdem will man den Ausbau des Onlinevertriebs beim Direktversicherer CosmosDirekt weiter vorantreiben und dort ein breites Produktportfolio anbieten, das speziell auf die Generation der „Millennials“ ausgerichtet sein soll. (ad)




Ähnliche News

Mit dem diesjährigen OMGV-Award wurden vier Makler für ihr Online-Marketing ausgezeichnet. Einen weiteren Preis erhielt ein Versicherer. Doch was sind die Erfolgsstrategien der Preisträger und worauf konzentrieren sie sich 2021 im Online-Marketing? weiterlesen
Auch in diesem Jahr hat der AMC die Internetauftritte von deutschen Versicherern beleuchtet. Hat die Corona-Krise für spürbare Vorstöße in Sachen Kommunikationsmöglichkeiten auf den Websites gesorgt? Welche Versicherer schneiden mit ihren Auftritten am besten ab? Und was haben die Versicherer für ihre Internetseiten auf der Agenda? weiterlesen
Das Financial Home könnte die nächste große Revolution der Finanzwelt werden. Zu diesem Fazit kommt die Unternehmensberatung Oliver Wyman in einer aktuellen Analyse. Insbesondere für Versicherer bedeute das eine erhebliche Herausforderung. Sie seien daher dringend zum Handeln aufgefordert. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.