hep vertreibt ersten Japan-Solarfonds Deutschlands | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

hep vertreibt ersten Japan-Solarfonds Deutschlands
26. Mai 2015

hep vertreibt ersten Japan-Solarfonds Deutschlands

Die hep capital AG hat den Vertrieb des neuen Alternativen Investment Fonds (AIF) HEP – Solar Japan 1 gestartet. Mit dem Fonds können deutsche Privatanleger erstmals in Japans Photovoltaikmarkt investieren – der seit der Katastrophe von Fukushima hohes Wachstum aufweist.


Die hep capital AG hat den Vertrieb des neuen Alternativen Investment Fonds (AIF) HEP – Solar Japan 1 gestartet. Mit dem Fonds können deutsche Privatanleger erstmals in Japans Photovoltaikmarkt investieren – der seit der Katastrophe von Fukushima hohes Wachstum aufweist.

hep vertreibt ersten Japan-Solarfonds Deutschlands

Mit dem neu zugelassenen HEP – Solar Japan 1 Fonds können deutsche Privatanleger erstmals in den aufstrebenden Photovoltaikmarkt Japans investieren. Er investiert in insgesamt vier Solarparks in der Nähe von Osaka, die eine Höchstleistung von 6.000 KW haben. Alle vier stehen bereits und sind an die Beteiligung angebunden.

9% p. a. angestrebt

hep capital plant für den in Yen basierenden Fonds eine durchschnittliche Ausschüttung in Höhe von 9% p. a. Eine Beteiligung ist ab umgerechnet rund 7.500 Euro zzgl. Agio von 5% möglich. Als AIF unterliegt das Investment dem KAGB und gehört dem vollständig regulierten Kapitalmarkt an. Mit einem anvisierten Eigenkapital in Höhe von umgerechnet rund 15,5 Mio. Euro ist der „HEP – Solar Japan 1“ als bisher volumenstärkste Beteiligung des Unternehmens.

Kein Fremdkapital

Als KVG dient die HEP Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH. Der Fonds verzichtet komplett auf Fremdkapital. „Das Umfeld für Beteiligungsmodelle hat sich gewandelt. Dazu gehört auch, das gestiegene Sicherheitsbedürfnis der Anleger in der Fondskonzeption umzusetzen“, begründet hep – Vorstandsvorsitzender Thorsten Eitle diese Entscheidung.

Stark wachsender Markt

Neben dem Sonnenreichtum Japans überzeugt Eitle zufolge auch das Risiko-/Renditeverhältnis. Die Katastrophe in Fukushima habe in dem Land zu einem energiepolitischen Umdenken geführt. Nachdem Japan hinter den USA und Frankreich lange Zeit der drittgrößte Atomstromproduzent der Welt war, will die japanische Regierung den Anteil der erneuerbaren Energien in fünfzehn Jahren auf 20% verdoppeln und fördert die Stromformen entsprechend. Japan sei dadurch nach China bereits zum am schnellsten wachsende Solarmarkt der Welt aufgerückt. (mh)




Ähnliche News

Der deutsche Windmarkt nimmt europaweit eine Vorreiterrolle ein. Aufgrund langjähriger Erfahrungen sind die Erträge zudem gut kalkulierbar. Auf diese Kombination setzt reconcept mit seinem neuen Beteiligungsangebot „RE09 Windenergie Deutschland“. weiterlesen
LONGSOL Partners hat von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) die Gestattung für sein erstes Publikumsprodukt erhalten. Mit dem LONGSOL AMERIKA Solar-Festzins, können deutsche Anleger vom Wachstum der Solarmärkte Amerikas profitieren. weiterlesen
Erneuerbare Energien hatten nach dem ersten großen Boom lange Zeit einen schweren Stand bei Investoren. In Zeiten von Minizinsen und stark gestiegenen Aktienbewertungen ist das Interesse institutioneller Anleger einer aktuellen Umfrage zufolge aber wieder deutlich gestiegen. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.