AssCompact suche
Home
Immobilien
Hypothekendarlehen: Lebens­ver­si­che­rer zah­len über 10 Mrd. Euro aus
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

Hypothekendarlehen: Lebens­ver­si­che­rer zah­len über 10 Mrd. Euro aus

Im Jahr 2020 haben die deutschen Lebensversicherer mehr Kredite für Wohnungsbau und Wohnungskauf ausgezahlt als jemals zuvor. Erstmals kletterte das Volumen über die Schwelle von 10 Mrd. Euro. Gut ein Drittel der Hypothekenzusagen finanzieren Neubauten.

Die Lebensversicherer haben bei den ausgezahlten Krediten für Wohnungsbau und Wohnungskauf im vergangenen Jahr eine Rekordmarke geknackt: Sie zahlten erstmals über 10 Mrd. Euro für Hypothekendarlehen aus. Damit stieg das Volumen um 12,8%. Bei den Neuzusagen ist für 2020 ein Rückgang auf 9,6 Mrd. Euro zu verzeichnen, was einem Minus von 6,6% entspricht.

Gut ein Drittel der Hypothekenzusagen finanzieren Neubauten

Mit 84% entfällt der weitaus überwiegende Teil der Hypothekendarlehen auf die Finanzierung von Eigenheimen und Eigentumswohnungen. Etwa 16% der zugesagten Darlehen dienen dem Bau größerer Mietshäuser. Von den 2020 neu zugesagten Darlehen sind gut 30% zur Finanzierung von Wohnungsneubauten bestimmt.

Fast die Hälfte des Kreditvolumens entfällt auf Wohnungs- bzw. Immobilienkäufe und den sonstigen Wohnungsbau wie etwa Renovierungen oder Umbauten. 20% der zugesagten Kreditsumme sollen zur Umschuldung bestehender Verbindlichkeiten eingesetzt werden.

insgesamt haben die deutschen Lebensversicherer rund 67,5 Mrd. Euro in Hypothekendarlehen angelegt. (tk)

Bild: © stanslavov – stock.adobe.com