AssCompact suche
Home
Assekuranz
4. November 2015
Jungmaklerin des Jahres 2015 Nazli Olgar: „Mein Ziel: Für unsere Zielgruppe die erste Adresse sein!“
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

Jungmaklerin des Jahres 2015 Nazli Olgar: „Mein Ziel: Für unsere Zielgruppe die erste Adresse sein!“

Am DKM-Donnerstag wurde das Geheimnis gelüftet: Nach einer langen Bewerbungsphase bestehend aus Online-Bewerbung RegioCasting und BundesCasting wurde Nazli Olgar, Versicherungs und Finanzmaklerin aus Stuttgart nur neuen „Jungmaklerin des Jahres“ gekürt. AssCompact hat die diesjährige Gewinnerin interviewt.

Frau Olgar, warum haben Sie sich für den Beruf des Maklers entschieden?

Weil ich Menschen aktiv dabei helfe, ihre Ziel und Wünsche im Leben zu erreichen, oder bestmöglich sogar noch daran beteiligt bin, dass diese Menschen die Möglichkeit haben, ihre eigenen Ziele höher zu stecken und mehr zu erreichen. Zudem ist es mir enorm wichtig, dass meine Mandanten auch in schwierigen Lebenssituationen nicht verzweifeln oder gar sich vom Leben geschlagen geben müssen. Ich denke hierbei gerade an die finanzielle Absicherung im Krankheits- oder BU-Fall und an die bestmögliche medizinische Versorgung, die in vielen Fällen darüber entscheidet, ob man weiterhin sein Leben uneingeschränkt glücklich weiterführen kann oder ob man lebtags unter den Folgen einer Krankheit oder eines Unfalls leiden muss. Wie viele Berufe kann man ausüben, in denen man solch einen eklatanen und weitreichenden Einfluss auf seine Mitmenschen ausübt und deren Leben so positiv beeinflusst und zudem auch noch so gutes Geld dabei verdient? Sagen Sie es mir!

Wo sehen Sie die größten Risiken für die Zukunft Ihres Unternehmens?

Das größte Risiko liegt aktuell noch darin, dass alles mit mir steht und fällt. Bisher wirtschafte ich zwar auch nur für mich, doch wird sich das in naher Zukunft ändern, und dann müssen mittelfristig auch tragfähige Lösungen erarbeitet werden, für die Eventualität, dass ich vielleicht aus gesundheitlichen Gründen ausfalle.

Wo sehen Sie die größten Chancen für die Zukunft Ihres Unternehmens?

In der weiteren Diversifikation der angebotenen Dienstleistungen sowie in der Spezialisierung auf Randthemen und Zielgruppen, die vielleicht eher außerhalb des allgmeinen Fokus liegen. Zudem ist die Reaktionszeit von Confidens Consulting & Management auf äußere Einflüsse, die die Branche im Allgemeinen oder das Unternehmen im Speziellen betreffen, extrem schnell. Somit ist eine hohe Anpassungsfähigkeit gegeben.

Was ist Ihre Vision für Ihr Unternehmen in fünf bis zehn Jahren?

Ich habe vor Kurzem den Kaufvertrag für die neuen Geschäftsräume von Confidens Consulting & Management im Gewa Tower in Stuttgart unterschrieben: 226 m2 auf zwei Stockwerken in umwerfend guter Lage. Einen besseren Standort kann man sich für ein Maklerunternehmen kaum wünschen.

Innerhalb der nächsten zehn Jahre werde ich den Standort Stuttgart etablieren und weiter ausbauen und mit meinem Team bundesweit Unternehmer und Private Banking Kunden beraten und betreuen. Confidens Consulting & Management wird für diese Zielgruppe die erste Adresse darstellen.

Was war Ihre Motivation, sich beim Jungmakler Award zu bewerben?

Der Arbeitsalltag ist geprägt durch Ranglisten, Zielerfüllungen und Produktionsstatistiken. Als Unternehmerin habe ich diesen Vergleich jedoch nicht. Für mich ist es interesseant zu erfahren, wo ich mich im Vergleich mit den innovativsten, besten und erfolgreichsten Unternehmenskonzepten anderer junger Makler einordne. Und das im Bundesvergleich. Hervorragend!

Konnten Sie von der Teilnahme am Wettbewerb unabhängig von einer Platzierung profitieren?

Selbstverständlich. Neben den vielen interessanten Kontakten, die ich geknüpft habe, hat mir der Wettbewerb, unabhängig von der erreichten Platzierung, gezeigt, dass ich die Weichen fürs Unternehmen richtig gestellt habe. Es gibt keinen jungen Kollegen, an dem gemessen ich sagen muss, dass ich Entscheidungen fürs eigene Unternehmen und dessen Ausrichtung falsch eingeschätzt und schlecht getroffen hätte. Confidens Consulting & Management ist hervorragend für das gewappnet, was da kommen mag. Oder andersrum: Alle anderen kochen auch nur mit Wasser.

Was würden Sie jungen Maklern raten, die mit dem Gedanken spielen, sich ebenfalls zu bewerben?

Ich kann jedem nur empfehlen, am Jungmakler Award teilzunehmen. Ihr werdet viele neue Eindrücke gewinnen, und euch mit genauso vielen Menschen austauschen, durch die ihr neue Ansichten und Perspektiven für Euch und Euer Unternehmen gewinnen könnt. So oder so eine Win-win-Situation. Allein das Feedback der Jury, die aus vielen Vorstandsmitgliedern namenhafter Gesellschaften besteht, ist ein großer Gewinn für jeden Teilnehmer dieses Wettbewerbs. (sg)