AssCompact suche
Home
Assekuranz
Kooperation von PrismaLife und Barmenia bestätigt
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

Kooperation von PrismaLife und Barmenia bestätigt

Im Herbst vergangenen Jahres hat sich die Beteiligung der Barmenia an dem liechtensteinischen Lebensversicherer Prisma Life abgezeichnet. Diese Beteiligung wurde nun umgesetzt. Schon jetzt ist die Rede davon, den Beteiligungsanteil möglicherweise zu erhöhen.

Die Barmenia Versicherungsgruppe hält nun mit Umsetzung der im Herbst angekündigten Beteiligung einen Anteil von 25,1% an der PrismaLife AG. Der liechtensteinische Lebensversicherer soll innerhalb der Gruppe als Kompetenzzentrum für internationale Angebote fondsgebundener Lebensversicherungen agieren. Eine Beteiligungserhöhung der Barmenia an der PrismaLife ist langfristig möglich, heißt es zudem in einem aktuellen Pressestatement.

Mit dem erfolgreichen Closing tritt Ulrich Lamy in den Verwaltungsrat der PrismaLife ein. Lamy ist seit 2016 Vorstandsmitglied der Barmenia und verantwortet dort die Bereiche Kundenbetreuung, Mathematik, Tarifentwicklung und Vertrag.

Dr. Heinz Frommelt, seit Oktober 2019 Mitglied des Verwaltungsrats der PrismaLife, übernimmt die Funktion des Präsidenten. Frommelt war von 1997 bis 2001 Justizminister Liechtensteins. Er ist Partner der Rechtsanwaltskanzlei NSF und Spezialist im Bankrecht, Fonds- und Versicherungsrecht.

Holger Beitz, der vorübergehend die Doppelfunktion als Verwaltungsratspräsident und CEO innehatte, konzentriert sich als CEO weiter auf die strategische Unternehmenssteuerung und -weiterentwicklung.

Sabine Nowka und Dr. Marco Felder scheiden aus dem Verwaltungsrat aus. Damit besteht das Gremium künftig wieder aus drei Mitgliedern: Dr. Heinz Frommelt, Ulrich Lamy und Ralf Sellin. (bh)

Lesen Sie auch: Barmenia beteiligt sich an PrismaLife

Bild: Holger Beitz konzentriert sich wieder allein auf die Aufgbe als CEO von PrismaLife. Quelle: PrismaLife