Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
AssCompact suche
Home
Management & Wissen
24. August 2021
LinkedIn: In drei Schritten zu einem verkaufskräftigen Profil-Slogan

LinkedIn: In drei Schritten zu einem verkaufskräftigen Profil-Slogan

Es klingt so einfach: In wenigen Klicks kann das eigene Profil auf LinkedIn erstellt werden. Die wichtigsten Angaben zur aktuellen Position und dem eigenen Werdegang können schnell und unkompliziert hinzugefügt werden – aber reicht das aus, um neue Kunden zu gewinnen?

Wenn es einen Gewinner der Corona-Krise gibt, dann ist es aus Sicht der sozialen Netzwerke LinkedIn. Fristete es bis Anfang 2020 ein eher trostloses Dasein, da viele Mitglieder angemeldet, jedoch nicht aktiv waren, änderte sich dies im März vergangenen Jahres schlagartig. Von Monat zu Monat strömen mehr Nutzer auf die Plattform und der Austausch findet auf fachlich hohem Niveau statt. Zugleich scheint es derzeit nirgendwo einfacher zu sein, Kontakte zu knüpfen.

Fachleute sagen: LinkedIn ist das neue und bessere XING

LinkedIn besitzt eine größere Anzahl von Möglichkeiten, um sich selbst genauer zu präsentieren. Dies unterscheidet es von XING: Worauf kommt es also beim ersten Eindruck an? Der Profil-Slogan steht hier im Fokus. Er ist das, was zum Beispiel auch in der Suche noch vor dem Aufruf des Profils sichtbar ist. Deswegen müssen Sie:

  • Ihr Profil so einrichten, dass neue und bestehende Kontakte Ihr Angebot sofort verstehen;
  • Ihren aktuellen Slogan kritisch hinterfragen und gegebenenfalls anpassen;
  • sich für alle, die mit dem Profil in Kontakt kommen, als Experte positionieren.

Sie können den Profil-Slogan aufrufen und bearbeiten, indem Sie auf LinkedIn oben rechts in der Ecke auf Ihr Foto klicken. Dann öffnet sich Ihr Profil. Unter dem Titelbild finden Sie halbrechts einen Stift. Wenn Sie diesen angeklickt haben, befindet sich der Profil-Slogan zwischen dem Feld für Pronomen und dem Feld für Ihre aktuelle Position.

In drei Schritten zu Ihrem Profil-Slogan

Je nachdem, wie Sie Ihre Kunden definieren, entwickeln Sie im nächsten Schritt Ihren künftigen Profil-Slogan. Dazu nutzen Sie folgendes Vorgehen:

  • Definieren Sie Ihr Angebot genau: Welchen Mehrwert erhält jemand, wenn er bei Ihnen kauft?
  • Welches Verb oder Adjektiv beschreibt den Mehrwert für Ihren Kunden?
  • Was sollte ein Kunde tun, um den nächsten Schritt zu machen?

Wer sich als Experte für kaufmännische Berufe sieht, der kann seinen Profil-Slogan wie folgt aufbauen: Er kann eher emotional geprägt sein und dazu dienen, Emotionen auszulösen und zur Handlung überzuleiten. Ein Beispiel, wie das aussehen kann: „Partner fürs Leben gesucht? Ich suche nach leitenden kaufmännischen Angestellten.“

Er kann jedoch auch eher rational sein und dazu dienen, konkrete Argumente mit einer klaren Handlungsaufforderung zu verbinden. Ein Beispiel, wie das aussehen kann: „Fragen Sie mich zur Altersvorsorge für kaufmännische Berufe“, „Exzellenter Service für kaufmännische Geschäftsführer“ oder „Sprechen Sie mich zu den Haftungsrisiken von Führungskräften im Einzelhandel an.“

Über Katharina Heder

Katharina Heder ist Social Media-Expertin und beleuchtet für AssCompact aktuelle Themen aus der Welt der sozialen Medien und gibt praktische Tipps zur Umsetzung. Als „Frau Heder“ (frauheder.de) unterstützt sie Unternehmen im Marketing und bietet entsprechende Coachings an. Unter anderem ist sie Referentin der DMA.

Den Artikel lesen Sie auch in AssCompact 08/2021, Seite 91, und in unserem ePaper

Bild: © itchaznong – stock.adobe.com

 
Ein Artikel von
Katharina Heder