AssCompact suche
Home
Vertrieb
4. Dezember 2020
Makler und ihr Online-Marketing – So machen es die Profis

1 / 5

Makler und ihr Online-Marketing – So machen es die Profis

Mit dem diesjährigen OMGV-Award wurden vier Makler für ihr Online-Marketing ausgezeichnet. Einen weiteren Preis erhielt ein Versicherer. Doch was sind die Erfolgsstrategien der Preisträger und worauf konzentrieren sie sich 2021 im Online-Marketing?

In diesem Jahr ging der OMGV Award in seine dritte Auflage. Mit dem Preis werden Makler für ihr herausragendes Online-Marketing ausgezeichnet. Einen weiteren Award gibt es für Versicherer, die Vermittler in besonderem Maße bei deren Online-Aktivitäten unterstützen. Ende Oktober wurden die Preisträger gekürt (AssCompact berichtete): Bastian Kunkel (im Bild oben rechts), Rainer Schamberger (im Bild unten rechts), Patrick Hamacher (im Bild oben links) und Thomas Giessmann (im Bild unten links). Der Versicherer-Award ging an die LV 1871.

Initiiert hat den Wettbewerb die Onlinemarketing Gesellschaft für Versicherungsvermittler (OMGV). Im Zuge der Verleihung haben Michael W. Krüger und MarKo Petersohn, die beiden OMGV-Gründer, bei den Preisträgern nachgefragt, warum der jeweilige Weg gewählt wurde und worauf sie sich im kommenden Jahr fokussieren wollen.

Nachgefragt bei Bastian Kunkel, Gewinner in der Kategorie „Social Media / Content Marketing“
Herr Kunkel, Sie setzen auf YouTube und Instagram. Warum gerade diese beiden Kanäle?

YouTube und Instagram sind die perfekten Plattformen, um Versicherungen ausführlich und in der Tiefe zu erklären (YouTube) und um Versicherungswissen to go an die Menschen zu bringen (Instagram). Darüber gewinne ich auch nach wie vor meine meisten Kunden. Zudem ist vor allem Instagram die perfekte Plattform für eine enge Kundenbindung und Betreuung des Kunden auch nach dem Abschluss.

Worauf fokussieren Sie sich im kommenden Jahr und wo wollen Sie aktiver werden?

Das Jahr 2021 wird wahrscheinlich für viele eine Black-Box sein. Sehr viel Unsicherheit besteht und keine langfristigen Planungen sind möglich. Deswegen fokussiere ich mich weiterhin auf den Ausbau meiner Reichweite auf den Social-Media-Plattformen. Denn diese werden natürlich auch 2021 wichtig sein. Eventuell kommt die ein oder andere Plattform noch mit dazu. Zudem werde ich weiterhin an meinen internen Prozessen arbeiten für noch effizientere Arbeitsabläufe und eine bessere Skalierbarkeit.