MORGEN & MORGEN und softfair gründen Gemeinschaftsunternehmen | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

MORGEN & MORGEN und softfair gründen Gemeinschaftsunternehmen
02. Juli 2019

MORGEN & MORGEN und softfair gründen Gemeinschaftsunternehmen

Am Dienstagabend informierten die Softwarehäuser MORGEN & MORGEN und softfair, dass sie ihre Kräfte in einem Gemeinschaftsunternehmen bündeln werden. Die neue Prov:Con legt dabei den Fokus auf intelligente Prozessunterstützung für Versicherer und Makler.


Am Dienstagabend informierten die Softwarehäuser MORGEN & MORGEN und softfair, dass sie ihre Kräfte in einem Gemeinschaftsunternehmen bündeln werden. Die neue Prov:Con legt dabei den Fokus auf intelligente Prozessunterstützung für Versicherer und Makler.


MORGEN & MORGEN und softfair gründen Gemeinschaftsunternehmen

Die Vergleichshäuser MORGEN & MORGEN und softfair haben sich auf eine weitreichende Kooperation im Bereich der Prozessunterstützung für Versicherer und Vermittler geeinigt und gründen hierfür die Prov:Con GmbH. Das haben die Unternehmen am Dienstagabend bekannt gegeben. Man wolle sich als Qualitäts- und Technologieführer im Segment der Prozessplattformen zwischen Versicherer und Makler positionieren, heißt es dazu in einem Pressestatement.

Das Ziel des Unternehmens ist es, Anbindungsprozesse für die Versicherer zukünftig zu vereinheitlichen. Hierzu greift die Prov:Con unter anderem auf vorhandene Technik von softfair zurück und schlägt darüber die Brücke zu den Vergleichslösungen von MORGEN & MORGEN.

Sitz der Prov:Con GmbH ist Hamburg. Geschäftsführer des neuen Unternehmens sind Matthias Brauch (Vorsitzender), Geschäftsführer von softfair, und Peter Schneider, Geschäftsführer von MORGEN & MORGEN.

Lesen Sie auch:

Fonds Finanz: softfair soll in viele Versichererhände übergehen

Bild: © metamorworks - stock.adobe.com




Ähnliche News

Für seine in der Platzierung befindlichen Publikumsfonds hat der Kapitalanlage- und Immobilienspezialist PROJECT Investment eine neue App im Angebot. Über die Anwendung lässt sich mit der Kamera des mobilen Endgeräts eine virtuelle PROJECT Immobilienentwicklung samt Musterwohnung projizieren und bewegen. weiterlesen
Vermittlern bietet das Softwarehaus FinanzPortal24 seine Beratungsrechner der FinanzPlaner-Software PRO nun als Cloud-Lösung. Somit ist die Nutzung der Software nicht mehr rechnergebunden, sondern die Rechner stehen Beratern jederzeit und überall auf beliebigen Endgeräten zur Verfügung. weiterlesen
Der IDEAL-Vorstandsvorsitzende Rainer M. Jacobus und der Finanzvorstand Karlheinz Fritscher haben bekanntgegeben, dass die IDEAL Lebensversicherung a.G. ihre Überschussbeteiligung für das Geschäftsjahr 2020 bei 3,3% Basisverzinsung zuzüglich 0,7% Schlussüberschussanteil stabil hält. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.