MVP, Vergleicher und Pools: Darauf legen die Makler Wert | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

MVP, Vergleicher und Pools: Darauf legen die Makler Wert
05. Juni 2019

MVP, Vergleicher und Pools: Darauf legen die Makler Wert

Wie unabhängige Vermittler in ihrem Arbeitsalltag Maklerverwaltungsprogramme und Vergleichssoftware nutzen und was sie davon erwarten, damit hat sich die Studie „AssCompact TRENDS II/2019“ auseinandergesetzt. Die Makler wurden auch gefragt, was sie von der Entwicklung halten, dass immer mehr IT-Ressourcen in der Versicherungsbranche zugekauft werden. Aktuell ist das Thema besonders auch mit Blick auf den angekündigten Verkauf des IT-Dienstleisters softfair.


Wie unabhängige Vermittler in ihrem Arbeitsalltag Maklerverwaltungsprogramme und Vergleichssoftware nutzen und was sie davon erwarten, damit hat sich die Studie „AssCompact TRENDS II/2019“ auseinandergesetzt. Die Makler wurden auch gefragt, was sie von der Entwicklung halten, dass immer mehr IT-Ressourcen in der Versicherungsbranche zugekauft werden. Aktuell ist das Thema besonders auch mit Blick auf den angekündigten Verkauf des IT-Dienstleisters softfair.

MVP, Vergleicher und Pools: Darauf legen die Makler Wert

Maklerverwaltungsprogramme (MVP) sind aus dem heutigen Arbeitsalltag der unabhängigen Vermittler nicht mehr wegzudenken. Genauso wie die Nutzung von Vergleichssoftware und die Zusammenarbeit mit Maklerpools. Doch wie nutzen die Makler die MVP und Vergleicher bzw. wie gestaltet sich ihre Zusammenarbeit mit Pools konkret? Mit diesen Fragen hat sich die aktuelle Studie „AssCompact TRENDS II/2019“ in einem Sonderthema befasst.

Mehr Unterstützung bei der Aktualisierung der Bestandsdaten erwünscht

Der Studie zufolge arbeiten über 80% der befragten Makler und Mehrfachagenten mit Maklerpools zusammen und nutzen Vergleichssoftware für ihre tägliche Arbeit. MVP nutzen dagegen lediglich knapp drei Viertel der Befragten. Gut die Hälfe besitzt eine kostenpflichtige Lizenz eines MVP-Anbieters, knapp zwei Fünftel können ihr MVP kostenfrei über einen Maklerpool oder -verbund nutzen. Die meisten können sich kaum mehr vorstellen, ohne ein MVP zu arbeiten und haben sich schon sehr daran gewöhnt. Mehr Unterstützung vom MVP wünschen sie sich allerdings bei der Aktualisierung ihrer Bestandsdaten, durch automatisierte Prozesse bei der Bestandsverwaltung und der Bearbeitung von Versichererpost sowie im gesamten Beratungsprozess. Bei der Auswahl eines MVP legen die Makler und Mehrfachagenten besonderen Wert auf Benutzerfreundlichkeit, hohe Funktionalität und Unabhängigkeit. Der Kundensupport und das Angebot an Webinaren oder Tutorials spielen hingegen eine eher untergeordnete Rolle.

Dass MVP generell in den kommenden Jahren eine immer größere Bedeutung erlangen werden, davon ist die Mehrheit der im Rahmen der AssCompact Studie befragten unabhängigen Vermittler überzeugt.

Vergleichssoftware: Genauigkeit, Korrektheit und Validität der Ergebnisse gefragt

Was die MVP angeht, kann die Entscheidung für eine bestimmte Version oft in Abhängigkeiten führen, weshalb das Ganze mancherorts auch schon mal zum Politikum werden kann. Nicht ganz so drastisch ist das bei der Vergleichssoftware: Der Großteil der im Rahmen der AssCompact Studie befragten Makler und Mehrfachagenten nutzt zwei oder drei Vergleicher. Dabei handelt es sich meist um kostenfreie Software über einen Maklerpool oder -verbund. Gut ein Drittel hat Zugriff auf eine kostenpflichtige Lizenz direkt von einem Vergleicher. Die meisten befragten unabhängigen Vermittler haben ihre Vergleichssoftware aber auch schon mindestens einmal gewechselt. Bei der Auswahl einer Vergleichssoftware kommt es der Mehrheit der unabhängigen Vermittler neben der Benutzerfreundlichkeit vor allem auf die Genauigkeit, Korrektheit und Validität der Ergebnisse an. Außerdem legen sie auch Wert darauf, dass innerhalb der Vergleichssoftware das beste Preis-Leistungs-Verhältnis ermittelt werden kann.

Unabhängigkeit der Softwareanbieter hängt mit Maklerunabhängigkeit zusammen

In den vergangenen Jahren sind verstärkt IT-Ressourcen und -Unternehmen in der Versicherungsbranche zugekauft worden. Dies betrifft natürlich auch das Gebiet der MVP und Vergleichssoftware. Laut der Studie „AssCompact TRENDS II/2019“ ist es über drei Vierteln der befragten Makler und Mehrfachagenten allerdings generell wichtig, dass die Softwareanbieter im Bereich der MVP und Vergleicher unabhängig sind. Von einer Entwicklung hin zu einem Oligopol und dahin, dass wenige Anbieter eine hohe Marktmacht auf sich vereinen, halten die im Rahmen der AssCompact Studie befragten Makler erwartungsgemäß wenig. Viele sehen auch gleichzeitig ihre eigene Unabhängigkeit gefährdet, falls die Unabhängigkeit der Softwareanbieter aufgrund der wechselnden Eigentumsverhältnisse gefährdet sein sollte.

Über die Studie

An der Befragung zu den AssCompact TRENDS II/2019 beteiligten sich 550 Versicherungsmakler und Mehrfachagenten. Die Studie kann zum Einzelpreis von 1.300 Euro zzgl. MwSt. erworben werden. Ansprechpartner ist Florian Stasch (stasch@bbg-gruppe.de). Zur Studienbestellung geht es hier.

Lesen Sie auch: Fonds Finanz: softfair soll in viele Versichererhände übergehen

Bild: © metamorworks – stock.adobe.com




Ähnliche News

Entscheidungen im Betriebsalltag treffen wir meist nicht so rational wie wir denken. Das kann im Extremfall unsere berufliche Existenz oder den Fortbestand unseres Unternehmens gefährden, sagt Kevin Pfander, Strategie- und Changeberater, Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner, Bruchsal bei Karlsruhe (www.kraus-und-partner.de). weiterlesen
Themenparks, Kongresse, Workshops: Das Rahmenprogramm der DKM 2019 vom 22. bis 24. Oktober in Dortmund ist vielschichtig. Natürlich spielt hier auch die Weiterbildung der Fachbesucher eine große Rolle. In zahlreichen Veranstaltungen kann IDD-konforme Weiterbildungszeit gesammelt werden. weiterlesen
Exzellente und „nur gute“ Führungskräfte unterscheiden sich erheblich in ihrem wirtschaftlichen Erfolg für Unternehmen. Doch Excellence Leadership lässt sich trainieren. Deutsche Firmen sollten angesichts dessen aufatmen, sagt Frank M. Scheelen, Gründer der SCHEELEN® AG. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.