Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
AssCompact suche
Home
Investment
16. November 2021
Nachfrage nach Wertpapierprodukten explodiert
Kursexplosion

Nachfrage nach Wertpapierprodukten explodiert

Die Nachfrage nach Fonds und Zertifikaten ist in den ersten neun Monaten des Jahres 2021 weiter rasant gestiegen. Das belegen die Geschäftszahlen der DekaBank. Das Wertpapierhaus der Sparkassen-Finanzgruppe kann eine Steigerung der Nettovertriebsleistung um rund 90% verbuchen.

Die Nachfrage nach Wertpapierprodukten boomt weiter. Das zeigen die Zahlen der DekaBank zu den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahrs 2021. Demnach hat das Wertpapierhaus der Sparkassen-Finanzgruppe die Nettovertriebsleistung im Bereich Wertpapierprodukte in den ersten neun Monaten um fast 90% gesteigert.

Fondsprodukte können deutlich zulegen

Der Nettovertrieb im Retailgeschäft lag demnach im Geschäftsjahr 2021 bisher bei 18,1 Mrd. Euro. Im Vorjahresvergleichszeitraum waren es hingegen nur 9,7 Mrd. Euro. Davon entfielen im bisherigen Jahr 12,8 Mrd. Euro auf Fondsprodukte (2020: 6,3 Mrd. Euro) und 5,3 Mrd. Euro auf Zertifikate.

Aktien- vor Renten- und Immobilienfonds

Besonders hoch war die Nachfrage nach Aktienfonds (5,6 Mrd. Euro), aber auch Rentenfonds (2,1 Mrd. Euro) und Immobilienfonds (2,0 Mrd. Euro) waren gefragt. Rund ein Viertel des Neugeschäfts floss dabei in Nachhaltigkeitsfonds.

Wertpapiersparpläne sind das neue Sparbuch

Auch der Trend zu Sparplänen setzt sich fort. Die Sparkassenkunden haben in den ersten drei Quartalen 2021 netto rund 830.000 neue Wertpapiersparpläne abgeschlossen. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 550.000 Sparpläne. Der Gesamtbestand an Sparplänen unter den Kunden der deutschen Sparkassen liegt nun bei 6,6 Millionen Verträgen. (tku)

Bild: © lassedesignen – stock.adobe.com