AssCompact suche
Home
Assekuranz
16. Dezember 2019
Oberösterreichische überarbeitet Hundehalterhaftpflicht
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

Oberösterreichische überarbeitet Hundehalterhaftpflicht

Die Hundehalterhaftpflichttarife der Oberösterreichischen tragen jetzt neue Namen und weisen einen verbesserten Deckungs- und Leistungsumfang auf. In der neuen Premiumvariante ist beispielsweise der bisher nicht versicherbare Therapiehund einschließbar.

Die Oberösterreichische Versicherung hat ihre Hundehalterhaftpflicht verbessert und die Tarifbezeichnungen geändert: Künftig ersetzt „Plus“ den Komfortschutz und „Premium“ den bisherigen „Superschutz“. Waren Mietsachschäden bisher nur bis 10.000 Euro an unbeweglichen bzw. bis 500.000 Euro an beweglichen Sachen versichert, stehen nun Deckungen bis 30.000 Euro bzw. bis 5 Mio. Euro bei gleichzeitigem Selbstbehalt von 500 Euro zur Verfügung. Gleichzeitig besteht künftig eine unbegrenzte Auslandsdeckung in Europa, weltweit wurde die Deckung auf 60 Monate (bisher: ein Jahr) ausgedehnt.

In der neuen Premiumvariante ist der bisher nicht versicherbare Therapiehund nun einschließbar. Unter anderem ist auch das Führen ohne Leine neu eingeschlossen. Nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit ist eine monatliche Kündigung möglich. Wird ein Selbstbehalt von 150 Euro vereinbart, werden zusätzlich 15% Rabatt auf die Prämie abgezogen. (ad)

Bild: © Yakobchuk Olena – stock.adobe.com