ottonova bringt neue Tarife in der Krankenvollversicherung | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

ottonova bringt neue Tarife in der Krankenvollversicherung
05. August 2019

ottonova bringt neue Tarife in der Krankenvollversicherung

Die digitale Krankenversicherung ottonova bietet zwei neue Tarife in der Krankenvollversicherung. Der Tarif „Business Class“ umfasst unter anderem Chefarztbehandlung und direkten Facharztzugang ohne Überweisung. Im „First Class“-Tarif erhalten Kunden zudem einen Vorsorgebonus.


Die digitale Krankenversicherung ottonova bietet zwei neue Tarife in der Krankenvollversicherung. Der Tarif „Business Class“ umfasst unter anderem Chefarztbehandlung und direkten Facharztzugang ohne Überweisung. Im „First Class“-Tarif erhalten Kunden zudem einen Vorsorgebonus.


ottonova bringt neue Tarife in der Krankenvollversicherung

Mit „Business Class“ und „First Class“ hat die digitale Krankenversicherung ottonova ab sofort zwei neue Premiumtarife im Angebot. Der Business-Class-Tarif umfasst Chefarztbehandlung, eine Unterbringung im Zweibettzimmer und Leistungen für hochwertigen Zahnersatz. Versicherte erhalten zudem direkten Zugang zu Fachärzten ohne Überweisung, wobei sie Termine selbst über den Concierge-Service von ottonova vereinbaren können.

Vorsorgebonus beim Tarif „First Class“

Beim Tarif First Class bietet ottonova einen Vorsorgebonus für präventive und kurative Gesundheitsleistungen an. Um Krankheiten gar nicht erst entstehen zu lassen oder zu mildern, haben Kunden die Möglichkeit, die Kosten für elektronische Geräte und Dienstleistungen in Höhe von bis zu 360 Euro innerhalb von 36 Monaten bei der Krankenversicherung einzureichen. Dies gilt beispielsweise für Gesundheits-Apps oder die Erstattung von Anti-Stress-Trainings. Auch Chefarztbehandlung, Unterbringung im Einbettzimmer und hochwertiger Zahnersatz sind Teil des First-Class-Tarifs.

Mit den beiden Tarifen richtet sich ottonova an junge, digitale Versicherte. „Der Vorsorgebonus ist die Antwort auf die große Nachfrage unserer Kunden und Interessenten, dass individuelle Leistungen zur Prävention auch von ihrer Krankenversicherung ermöglicht werden“, erklärt Bernhard Brühl, Vorstand Operations und Aktuar bei ottonova.

Wechsel ohne neue Gesundheitsprüfung

Wollen bereits bestehende Kunden von ottonova in die beiden neuen Premium-Tarife wechseln, ist eine neue Gesundheitsprüfung nicht notwendig, wie das Unternehmen mitteilt. Alle Services werden weiterhin papierlos über die ottonova-App angeboten. (tk)

Bild: © santiago silver – stock.adobe.com




Ähnliche News

Eine Studie des Wissenschaftlichen Instituts der Privatkrankenkassen (WIP) hat ergeben, dass die Bedeutung der Privatversicherten für das Gesundheitssystem weiter gestiegen ist. weiterlesen
Insgesamt 30 PKV-Unternehmen hat das Analysehaus MORGEN & MORGEN in seinem aktuellen Rating „KV-Unternehmen“ auf Herz und Nieren geprüft und untersucht, wie es um Kosten, Solidität und Wachstum bestellt ist. Vier Gesellschaften schneiden ausgezeichnet ab, zehn sind sehr gut. weiterlesen
Gesetzliche Krankenkassen dürfen ihren Kunden keine Wahltarife zum Beispiel für Auslandsleistungen, Zahngesundheit oder häusliche Krankenpflege anbieten, mit denen sie ihren Tätigkeitskreis ohne gesetzliche Ermächtigung erweitern. Das hat das Bundessozialgericht in einem Revisionsverfahren entschieden. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.