AssCompact suche
Home
Personen & Nachrichten
13. Mai 2021
Personelle Verstärkung für IPP northport
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

Personelle Verstärkung für IPP northport

Die ehemalige Prozessanwältin Beata Drenker verantwortet seit Anfang April beim jüngst gegründeten Assekuradeur IPP northport InsurancePartner sämtliche rechtlichen und regulatorischen Themen und soll insbesondere die Versichererkooperationen betreuen.

Der erst jüngst gegründete Assekuradeur IPP northport InsurancePartner Platform GmbH hat zum 01.04.2021 personelle Unterstützung bekommen: Die ehemalige Prozessanwältin Beata Drenker übernimmt die Verantwortung für sämtliche rechtlichen und regulatorischen Themen und soll insbesondere die Versichererkooperationen betreuen. Außerdem soll sie für jegliche Fragen der rechtlichen und operativen Zusammenarbeit und damit auch für die Produktentwicklung und Schadenregulierung verantwortlich sein.

Drenker begann ihre berufliche Laufbahn bei Clifford Chance und war im Düsseldorfer Büro Mitglied des Litigation Teams. Dort vertrat sie insbesondere Mandanten in Organhaftungsstreitigkeiten und zivilen Kartellverfahren. Nach vier Jahren wechselte sie zu ARQIS Rechtsanwälte, wo sie unter anderem gemeinsam mit Dr. Mirjam Boche die Vertretung eines D&O-Versicherers im Kirch-Prozess übernahm. Zuletzt war Drenker Mitglied der Geschäftsleitung beim Spezialmakler hendricks und verantwortete dort neben dem Bereich Legal auch die Bedingungsentwicklung und das Schadenmanagement.

Das Hauptaugenmerk von northport unter der Geschäftsführung von Monica Dennert und Benjamin Zühr liegt auf der Etablierung digitaler Entwicklungen für Spezial-, Gewerbe- und Industrieversicherungen. (ad)

Bild: © northport