Pflegerentenversicherung: IDEAL bietet Wechseloption | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Pflegerentenversicherung: IDEAL bietet Wechseloption
11. Mai 2018

Pflegerentenversicherung: IDEAL bietet Wechseloption

IDEAL-Kunden, die bis 31.12.2016 eine Pflegerentenversicherung abgeschlossen hatten, haben die Möglichkeit, in einen Vertrag mit Pflegegraden zu wechseln. Wer bis Jahresende seinen Vertrag umstellt, profitiert von einer günstigen Wechseloption.


IDEAL-Kunden, die bis 31.12.2016 eine Pflegerentenversicherung abgeschlossen hatten, haben die Möglichkeit, in einen Vertrag mit Pflegegraden zu wechseln. Wer bis Jahresende seinen Vertrag umstellt, profitiert von einer günstigen Wechseloption.

Pflegerentenversicherung: IDEAL bietet Wechseloption

Im Zuge des Pflegestärkungsgesetzes II stehen Kunden der IDEAL Versicherung, die bis Ende 2016 eine Pflegerentenversicherung abgeschlossen hatten, mehrere Möglichkeiten offen, ihre Verträge weiterzuführen. Wie der Versicherer mitteilt, müssten Kunden ihre alten Pflegestufen-Verträge nicht kündigen und einen Neuvertrag mit Pflegegraden abschließen, denn die IDEAL bietet eine Wechseloption in einen Vertrag nach Pflegegraden an. Welches die passende Option ist, sollten Kunden in einem persönlichen Beratungsgespräch mit ihrem Makler klären, so die Empfehlung des Versicherers.

Besserer Versicherungsschutz durch Wechsel

In den meisten Fällen bringt ein Wechsel im Pflegerententarif eine Verbesserung des Versicherungsschutzes: Insbesondere für Menschen mit Demenz gibt es nach dem neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff deutlich früher Leistungen, da geistige und psychische Einschränkungen in einem Vertrag mit Pflegegraden besser gestellt sind als in einem Vertrag mit Pflegestufen. Wie die IDEAL unterstreicht, erhalten Kunden, die bis zum 31.12.2018 ihre Verträge umstellen, den bisherigen und damit höheren Rechnungszins. Bei gleichbleibenden monatlichen Beiträgen würde sich in vielen Fällen die Höhe der garantierten Pflegerente im Wechsel-Tarif verringern. Dafür sind auch Fälle abgedeckt, in denen der Kunde vorher nicht versichert gewesen wäre. Eine erneute Gesundheitsprüfung ist laut IDEAL nicht erforderlich. Um die entstandene Lücke zu schließen, bietet der Versicherer seinen Kunden mit der Upgrade-Option eine Anpassung der Pflegerenten auf die ursprüngliche Höhe an.

Makler bekommen Vertriebsunterstützung

Für die Kundenansprache zur Wechsel-Option erhalten Vertriebspartner der IDEAL umfangreiche Unterstützung. Neben einer Auflistung der vorhandenen Verträge bietet der Versicherer personalisierte Kundenanschreiben für Mailings und Webinare an, in denen unter anderem vertriebliche Ansätze sowie Tipps zur praktischen und technischen Umsetzung erörtert werden. Auf der Vertriebsplattform IPOS können Vermittler mit dem Kunden verschiedene Upgrade-Varianten durchrechnen. (tk)




Ähnliche News

In der sozialen Pflegeversicherung haben sich versteckte Schulden von 435 Mrd. Euro angesammelt. Dies geht aus Analysen des Wissenschaftlichen Instituts der PKV (WIP) hervor. Es handelt sich um implizite Schulden aus künftigen Leistungsversprechen, die durch aktuelle Beitragszahlungen nicht gedeckt sind. weiterlesen
Gemeinsamt mit der IG Bergbau, Chemie, Energie und dem Henkel-Konzern hat die DFV vor einiger Zeit die betriebliche Pflegezusatzversicherung „CareFlex“ gestartet. Als Partner unterstützt nun die NVS Netfonds Versicherungsservice AG die Administration und Beratung mit dafür entwickelter Technologie. weiterlesen
Als neuer Pflegebotschafter der Allianz wirbt Dieter Hallervorden nun für für die private Pflegevorsorge und die APKV-Zusatzversicherungen PflegetagegeldBest und PflegeBahr. Die Kampagne, die Maklern die Kundenansprache zur Pflegevorsorge erleichtern soll, ist eine Gemeinschaftsaktion mit der „Bild“-Mediengruppe. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.