Preise für Wohnimmobilien bleiben im Aufwärtstrend | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Preise für Wohnimmobilien bleiben im Aufwärtstrend
27. September 2017

Preise für Wohnimmobilien bleiben im Aufwärtstrend

Trotz kurzfristiger Schwankungen steigen die Preise für deutsche Wohnimmobilien in der langen Frist weiter an. Der Europace Hauspreisindex (EPX) hat im August erneut leicht zugelegt. Das gilt sowohl für Bestandsimmobilien wie auch für Neubauten.


Trotz kurzfristiger Schwankungen steigen die Preise für deutsche Wohnimmobilien in der langen Frist weiter an. Der Europace Hauspreisindex (EPX) hat im August erneut leicht zugelegt. Das gilt sowohl für Bestandsimmobilien wie auch für Neubauten.

Preise für Wohnimmobilien bleiben im Aufwärtstrend

Der EPX ist im August 2017 um 0,16% gestiegen. Das klingt nach nicht viel. Im Vergleich zum Vorjahresmonat beträgt das Plus damit allerdings 5,7%. Die Preise für Eigentumswohnungen sind dabei zwar den zweiten Monat in Folge gesunken. Doch trotz der monatlichen Einbußen von 0,3% sind auch sie noch immer rund 6% teurer als ein Jahr zuvor.

Bestand und Neubau auf Jahressicht klar im Plus

Bestandsimmobilien haben derweil den dritten Monat in Folge zugelegt. Untern Strich steht ein Monatsplus von 0,87% und im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Anstieg von 4,2%. Die Preise von Neubauhäusern haben sind im August stabil geblieben. Auf Sicht von einem Jahr haben sie hingegen mit einem Plus von 6,8% überdurchschnittlich stark zugelegt. (mh)




Ähnliche News

Geschlossene alternative Investmentfonds (AIFs) für Immobilien sind stark gefragt. In den vergangenen zwei Jahren ist der Markt um 17% gewachsen. Das Nettovermögen aller geschlossenen Immobilien-AIF ist auf insgesamt 21,5 Mrd. Euro gestiegen. IntReal sieht das Wachstum aber noch längst nicht am Ende. weiterlesen
Dr. Klein hat den Trendindikator Baufinanzierung (DTB) für den Monat Oktober veröffentlicht. Die Deutschen nehmen für die Finanzierung der eigenen vier Wände demnach so viel Geld auf wie noch. Die Standardrate bleibt hingegen relativ stabil. Grund sind die zuletzt wieder gesunkenen Zinsen. weiterlesen
Das BF.Quartalsbarometer ist im vierten Quartal deutlich gestiegen. Der Indikator für die Stimmung der deutschen Immobilienfinanzierer ist damit auf ein neues Jahreshoch geklettert. Institute können demnach vermehrt höhere Margen durchsetzen. Eine Wende in der Zinspolitik erwarten sie hingegen nicht. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.