AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Robo-Advisor Scalable Capital sammelt weitere 50 Mio. Euro ein
24. Juli 2020

Robo-Advisor Scalable Capital sammelt weitere 50 Mio. Euro ein

Das FinTech Scalable Capital hat eine weitere große Finanzierungsrunde abgeschlossen. Europas größter digitaler Vermögensverwalter sammelte dabei insgesamt 50 Mio. Euro ein. Mit dem Geld will das Münchener Unternehmen das weitere Wachstum finanzieren.


Das FinTech Scalable Capital hat eine weitere große Finanzierungsrunde abgeschlossen. Europas größter digitaler Vermögensverwalter sammelte dabei insgesamt 50 Mio. Euro ein. Mit dem Geld will das Münchener Unternehmen das weitere Wachstum finanzieren.

Robo-Advisor Scalable Capital sammelt weitere 50 Mio. Euro ein

Europas größter digitaler Vermögensverwalter Scalable Capital hat in einer Serie D-Finanzierungsrunde weitere 50 Mio. Euro eingeworben. Mit dem Geld soll das Wachstum in der Vermögensverwaltung und im Brokerage sowie im B2B-Geschäft weiter beschleunigt werden. An der Finanzierungsrunde haben sich ein neuer und alle bestehenden Investoren beteiligt. Dementsprechend haben BlackRock, HV Holtzbrinck Ventures und Tengelmann Ventures wieder investiert.

Insgesamt 116 Mio. Euro eingesammelt

Insgesamt summiert sich das Finanzierungsvolumen seit der Gründung von Scalable Capital auf 116 Mio. Euro. „In Zeiten von Covid-19 ist diese Finanzierungsrunde ein starkes Zeichen. Es zeigt, dass unser fokussiertes, digitales Geschäftsmodell die Investoren überzeugt“, sagt Erik Podzuweit, Mitgründer und Geschäftsführer von Scalable Capital.

Seit 2014 am Markt

Zur Gründung im Jahr 2014 hatte sich Scalable Capital zum Ziel gesetzt, die Vermögensverwaltung zu demokratisieren und die Geldanlage mittels Technologie einfacher und günstiger zu machen. Heute können Kunden ihr Geld über den Robo-Advisor anlegen lassen und mit dem Broker aktiv handeln. Der Broker, der im Juni gestartet ist, bietet laut Scalable Capital erstmals eine echte Trading-Flatrate. Mit ihr können Anleger für 2,99 Euro pro Monat ohne Zusatzkosten unbegrenzt Aktien, Fonds und ETFs handeln oder ETFs besparen. Neben den Services für Privatanleger setzt Scalable Capital auf das B2B-Geschäft. (mh)

Bild: © Mathias Rosenthal – stock.adobe.com




Ähnliche News

Die Übernahme von Legg Mason durch Franklin Resources ist abschlossen. Das hat die Muttergesellschaft von Franklin Templeton nun bekannt gegeben. Es ist die größte und bedeutendste Transaktion in der Geschichte des Investmentmanagers. weiterlesen
Das Center for Financial Studies (CFS) erhebt seit 2007 mit CFS-Index alle drei Monate die Stimmung in der deutschen Finanzwirtschaft. In der aktuellen Ausgabe hat sich die Stimmung deutlich aufgehellt und damit den Corona-Schock aus dem Vorquartal schon wieder relativ gut verdaut. weiterlesen
Die Deutschen haben bei der privaten Vermögensbildung trotz oder gerade wegen der Corona-Krise weiter einen ganz klaren Favoriten: Immobilien. Sie sind nach wie vor beliebter als Aktien oder Gold und vor allem Lebensversicherungen. Vor allem der Sicherheitsaspekt von Immobilien wird geschätzt. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.