R+V bringt Kfz-Police mit vielfältigen Zusatzfahrer-Regelungen | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

R+V bringt Kfz-Police mit vielfältigen Zusatzfahrer-Regelungen
01. Juli 2019

R+V bringt Kfz-Police mit vielfältigen Zusatzfahrer-Regelungen

Mit dem neuen R+V-Angebot „Zusatzfahrer“ können Autofahrer, die ihren Pkw bei der R+V-Allgemeine oder den Tochtergesellschaften KRAVAG und Condor versichert haben, nun bis zu drei Zusatzfahrer in ihren Kfz-Haftpflichtversicherungsvertrag eintragen lassen, ohne dass diese beim Fahreralter genannt werden.


Mit dem neuen R+V-Angebot „Zusatzfahrer“ können Autofahrer, die ihren Pkw bei der R+V-Allgemeine oder den Tochtergesellschaften KRAVAG und Condor versichert haben, nun bis zu drei Zusatzfahrer in ihren Kfz-Haftpflichtversicherungsvertrag eintragen lassen, ohne dass diese beim Fahreralter genannt werden.


R+V bringt Kfz-Police mit vielfältigen Zusatzfahrer-Regelungen

Junge Fahrer können mit dem neuen R+V-Angebot „Zusatzfahrer“ in der Kfz-Versicherung für einen Jahresbeitrag von 289 Euro jedes Auto fahren, das bei der R+V Gruppe versichert ist, ganz egal, ob es Verwandten, Freunden oder dem Arbeitgeber gehört. Voraussetzung ist allerdings immer, dass der Kreis der berechtigten Fahrer im Vertrag nicht aufgrund einer Sondereinstufung eingeschränkt ist. Autofahrer, die ihren Pkw bei der R+V-Allgemeine oder den Tochtergesellschaften KRAVAG und Condor versichert haben, können ab sofort bis zu drei Zusatzfahrer in ihren Kfz-Haftpflichtversicherungsvertrag eintragen lassen, ohne dass diese beim Fahreralter genannt werden. So offen der Kreis der Pkw ist, so offen ist auch der Kreis der Zusatzfahrer. Da nicht nur Familienmitglieder dafür in Frage kommen, können R+V-Kunden beispielsweise auch ihr Au-Pair-Mädchen oder den im Haus lebenden Studenten eintragen lassen.

Bekommt der Zusatzfahrer nach einiger Zeit das erste eigene Auto, fängt er nicht bei Null an. Die R+V belohnt ehemalige Zusatzfahrer mit einer Sondereinstufung in die günstige Schadenfreiheitsklasse 5, wenn sie erstmalig einen Pkw zulassen und versichern, unabhängig davon, wie oft und wie lange sie tatsächlich mit anderen Autos gefahren sind.

Erweiterte Leistungen für Elektro- und Hybrid-Pkw

Verbesserungen gibt es in der R+V-Kfz-Police-Plus auch für die Besitzer von Elektro- und Hybrid-Pkw. Bei Abschluss einer Vollkasko-Versicherung übernimmt die R+V im Falle eines Unfalls, mut- oder böswilliger Zerstörung durch Dritte oder beim Zusammenstoß mit Tieren nicht nur die Instandsetzung. Innerhalb der ersten vier Jahre nach Erstzulassung und bei Netto-Reparaturkosten über 1.000 Euro zahlt sie zusätzlich 10% dieser Summe als Wertminderung. Werden die teuren Hochvoltkabel durch Kurzschluss oder Tierbisse zerstört, leistet die R+V Ersatz unabhängig von der vereinbarten Entschädigungsgrenze. Kunden, die Schäden durch Eigenkollision eingeschlossen haben, bekommen ab sofort auch Ersatz bei Schäden an ihren Ladesäulen. (ad)

Bild: © Flamingo Images – stock.adobe.com




Ähnliche News

Für zusätzliche Fahrer erweitert HDI den Kfz-Versicherungsschutz. Bei „Fahrer+“ (bisher „HDI Fahrerkreiserweiterung“) lässt sich per App die Deckung für bis zu 27 Tage auf einen zusätzlichen Fahrer ausdehnen. Den Zusatzschutz gibt es nun in drei Varianten. weiterlesen
Immer wieder werden Unfälle mit Fahrzeugen von Versicherungsnehmern in der Hoffnung manipuliert, dass die Kfz-Versicherung zahlt. Das Oberlandesgericht Schleswig hat entschieden, welche Beweise zu führen sind. weiterlesen
Die Kunden hierzulande stellen ihren Kfz-Versicherern überwiegend gute Noten aus, wie eine DISQ-Studie im Auftrag von n-tv zeigt. Nicht ganz so gut kommen die Anbieter beim Thema Schadenregulierung weg. Insgesamt sind es die Direktversicherer, die in der Kundenzufriedenheit die Nase vorn haben. Sie punkten vor allem in Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis und Service. Für nur zwei Anbieter gab es aber die Bestnote. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.